Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Gesundheits- und Sicherheitstrainings

Wie man sicherere Verhaltensweisen zur Gewohnheit für die Belegschaft macht

Hilti partnership for safety and productivity

Sicherheitsschulungen von Hilti

Die Arbeit auf dem Bau birgt eine Vielzahl an Gefahren. Kommt es trotz der gebotenen Sorgfalt zu einem Unfall, hat dieser oft weitreichende Konsequenzen für den verletzten Arbeiter. Aber auch für Ihr Unternehmen können die Folgen kritisch sein. Arbeitsausfälle senken Ihre Produktivität und bergen somit wirtschaftliche Risiken. Zahlreiche europäische und nationale Richtlinien regulieren den Arbeitseinsatz auf der Baustelle, um mögliche Risiken zu minimieren. Buchen Sie eine Schulung für Arbeitssicherheit und nehmen Sie die Chance wahr, Ihre Angestellten ausreichend über Risiken zu informieren. 

Im letzten Artikel haben Sie erfahren, dass die Baubranche in Europa eine Hochrisikobranche ist. Natürlich kann man nicht die ganze Branche ändern, aber mit Investitionen in den Arbeitsschutz lassen sich die Gefahren begrenzen.

Eine Möglichkeit, in Ihrem Unternehmen positive Veränderungen im Bereich Gesundheit und Sicherheit zu bewirken, ist die Einführung effektiver Gesundheits- und Sicherheitsschulungsprogramme.

Bevor wir uns aber damit beschäftigen, wie wirkungsvolle Schulungen aussehen, müssen wir zunächst über einige der Hauptgründe für Unfälle sprechen. Warum kommt es immer wieder zu Unfällen und welche Rolle spielen verhaltensbasierte Sicherheitsansätze und Schulungen, wenn es darum geht, positiven Einfluss auf diesen Bereich zu nehmen?

Wie kommt es zu Unfällen?

Wenn es um die Gesundheit und Sicherheit auf Baustellen geht, haben verschiedene Faktoren einen erheblichen Einfluss auf die Häufigkeit von Unfällen und berufsbedingten Gesundheitsproblemen: menschliche Faktoren, Equipment, Organisation und Führung sowie die Arbeitsumgebung.

Das Verhalten von Arbeitern, defektes oder falsches Equipment, inadäquate organisatorische Strukturen wie schlechte Planung und unzureichende Anleitung oder eine potenziell gefährliche Arbeitsumgebung sind Beispiele für diese vier Faktoren. Je nach Art des Unfalls kommen einer oder mehrere dieser Faktoren zum Tragen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass der menschliche Faktor einen großen Teil des Unfallrisikos auf Baustellen ausmacht. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass Sicherheitsprozesse eingeführt werden, die die Unfallursachen angehen, und genau hier kommt der verhaltensbasierte Sicherheitsansatz ins Spiel.

Verhaltensbasierter Sicherheitsansatz

Verhaltensbasierte Sicherheit (VBS) ist die Anwendung von Verhaltensforschung und -analyse auf den Bereich des Arbeitsschutzes. Die Idee hinter der VBS ist die, dass Arbeiter sicherere Arbeitspraktiken übernehmen und auf unsichere Verhaltensweisen weitestgehend verzichten sollen.

Innerhalb des VBS-Konzepts werden Verhaltensweisen nach dem ABC-Modell („Antecedent, Behavior, Consequence“ oder auf Deutsch „Vorgeschichte, Verhalten, Folgen“) erklärt und analysiert. Das Modell beschreibt die verschiedenen Elemente, die sich auf das menschliche Verhalten auswirken.

Hauptziel eines effektiven verhaltensbasierten Sicherheitsprozesses ist es, sicherere Gewohnheiten einzuführen. Schulungen sind einer der Schwerpunkte von Sicherheitsprogrammen. Laut eines Berichts von Doge Data & Analytics über Sicherheitsmanagement in der Baubranche aus dem Jahr 2017 führen fast 80 % der Unternehmen Gesundheits- und Sicherheitsschulungen in der einen oder anderen Form durch.

Konzentrieren wir uns also auf das Element der Schulung und darauf, wie eine Schulung aufgebaut sein muss, um eine positive Verhaltensänderung zu bewirken. Dafür ist es wichtig zu verstehen, wie der Mensch am besten lernt.

Was ist der Schlüssel zu erfolgreichem Lernen?

Training delivered onsite with relevant, interactive and hands-on content

Für erfolgreiche Sicherheitsschulungen ist es wichtig, dass die Inhalte so vermittelt werden, dass sie nachhaltig verankert werden und eine positive Veränderung bewirken. Verschiedene Lerntheorien kommen zu dem Schluss, dass einige der wichtigsten Erfolgsfaktoren effektiver Schulungen relevante Inhalte (persönlicher Bezug zum Thema), der Neuheitenfaktor (die Tatsache, etwas Neues zu lernen), Interaktivität und praktische Übungen (Möglichkeit, Dinge selbst auszuprobieren), Video-/Medienunterstützung (um verschiedene Lerntypen anzusprechen) und Humor (für mehr Motivation und eine bessere Verankerung) sind.

Sicherheitsschulungen sollten keine einmaligen Veranstaltungen sein

Der Psychologe Herman Ebbinghaus kam zu dem Ergebnis, dass die Wiederholung der Inhalte von Sicherheitsschulungen entscheidend dafür ist, ob die vermittelten Fakten auch dauerhaft im Gedächtnis bleiben. Werden diese Inhalte nicht wiederholt, können bis zu 80% davon nach einem Monat schon wieder vergessen sein.

Schulungsformate sollten den Lernanforderungen der Zielgruppe entsprechen

Präsenzschulungen bieten eine ganze Reihe von Vorteilen, z.B. dass man persönliche Erlebnisse und Erfahrungen austauschen oder in der Gruppe diskutieren kann. Allerdings ändern sich die Gegebenheiten innerhalb der Belegschaft von Bauunternehmen – wie im Übrigen auch in anderen Branchen – mit der Zeit, sodass heute digitale Lernformate immer attraktiver werden.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Schlussendlich muss für ein wirklich erfolgreiches Lernen das Management selber das Gelehrte vorleben und Sicherheit als Wert auf allen Ebenen hochhalten.

Wenn es um Gesundheits- und Sicherheitsschulungen geht, ist Hilti Ihr Partner

Ihre Sorgen sind unsere Sorgen. Hilti hilft Bauunternehmen, diese positiven Veränderungen im Gesundheits- und Sicherheitsbereich zu erzielen. Seit 2014 haben Zehntausende von Arbeitnehmern auf der ganzen Welt ihre Kompetenz und Produktivität mit Hilfe von Gesundheits- und Sicherheitsschulungen von Hilti gesteigert, indem wir mit ihnen neue und sicherere Arbeitsweisen trainiert haben.

Unsere Schulungen sind auf die von Sicherheitsfachkräften gewünschten Qualitäten ausgerichtet und zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Flexible Durchführung an einem für den Kunden praktischen Ort
  • Erhöhte Partizipation durch kleine Gruppen und kompakte Schulungseinheiten
  • In jedem Arbeitssicherheitsmodul wird exklusiv entwickelte Hardware verwendet, die den Teilnehmern die Folgen von sicherem und unsicherem Verhalten erlebbar macht
  • Schulungsentwicklung auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung in der Branche
  • Möglichkeit für den Kunden, ein eigenes Schulungsprogramm zusammenzustellen
  • Durchführung durch zertifizierte Schulungsleiter mit professioneller Dokumentation und anschließender Zertifizierung Ihrer Mitarbeiter

GIBB, A.G.F. et al. 2014. Construction accident causality : learning from different countries and differing consequences. Construction Management and Economics, 32 (5), S. 446-4569:

Kontakt
Kontakt