10. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis 2014

01.12.2014

Hilti wurde bei der Verleihung des Deutschen Gefahrstoffschutzpreis am 24. November in Berlin für seine Clean-Tec DX-Kartuschen belobigt. Diese Treibmittelkartuschen für Bolzensetzgeräte sind frei von Blei und anderen Schwermetallen.

Bolzensetzgeräte werden bei der Direktbefestigung im Hoch-, Stahl- und Trockenbau sowie in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik als Standard verwendet. Sie setzen Nägel und Gewindebolzen ohne Vorbohren in Beton und Stahl. Wurden auf Baustellen bisher verbreitet bleihaltige Treibmittelkartuschen in Bolzensetzgeräten eingesetzt, bietet Hilti unter dem Namen „CleanTec“ eine neue Generation schwermetall- und bleifreier Treibmittelkartuschen an.

Diese eignen sich für die gleichen Anwendungsbereiche und erbringen die gleiche Leistung wie die herkömmlichen Kartuschen. Sie sind speziell für den Einsatz mit Hilti Bolzensetzgeräten als Teil eines abgestimmten Systems ausgelegt.

„Mit den Clean-Tec Kartuschen hat Hilti ein nachhaltiges Produkt entwickelt, dass uns der umweltfreundlichen Baustelle einen Schritt näher bringt und die Gesundheit des Anwenders schützt. Die Belobigung durch den Deutschen Gefahrstoffschutzpreis bestätigt uns in unserer Arbeit,“ sagt Dr. Peter Roth, Innovation and Technology Manager, Hilti AG.

Die DX-Treibmittelkartuschen sind CEkonform und erfüllen alle internationalen Zulassungskriterien. Bei der Anwendung entfallen die Überwachung luftgetragener Schwermetallstäube und die Dekontamination nach der Gerätewartung. Bei Arbeiten in Innenräumen wird die Arbeitsumgebung nicht kontaminiert, und der Lüftungsbedarf ist deutlich reduziert. Die verbrauchten Kartuschenstreifen können im normalen Abfall entsorgt werden.

Vollständige Pressemitteilung zum Download:

Hinweis: Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kontakt
Kontakt