Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Das Erfolgsduo für mehr Produktivität

Wie Sie mit der Kombination aus ON!Track und Flottenmanagement mehr Zeit für Ihre Arbeit gewinnen

ON!Track Active Tracking T380 Tag und Flottenkoffer

Oktober 2019   I   4 Minuten

 

Fehlende Geräte, ein unübersichtliches Lager oder nicht gewartetes Werkzeug: Im Arbeitsalltag von Handwerkern und Bauunternehmen lauern viele Zeitfresser.

Hilti bietet gegen diese Alltagsprobleme schon seit über 15 Jahren das Flottenmanagement und seit 2016 die Betriebsmittelverwaltung ON!Track an. Einzeln können sie schon äußerst hilfreich sein. Die Symbiose zwischen den Services ist aber ein perfektes Beispiel dafür, wie man mit einer guten Geräteverwaltung noch mehr schaffen kann. Immer mehr Kunden setzen deshalb auf die Kombination der beiden Services und erzählen im Interview von ihren Erfolgen.

Optimal organisiert – mit der Hilti Geräteverwaltung

Der Flottenmanagement sorgt schon seit einigen Jahren dafür, dass Kunden flexibel und mit voller Kostenkontrolle die Geräte von Hilti auf Ihrer Baustelle einsetzen können. Zusätzlich zu diesen Maschinen findet sich oftmals noch viel Werkzeug in der Werkstatt, das im Flottenmanagement nicht erfasst wird. Dafür benötigt man normalerweise nochmal eine eigene Verwaltungssoftware.

„Ich war schon seit vier bis fünf Jahren dabei, selbst etwas zurecht zu schreiben, aber es gab immer wieder Probleme und dann kamt ihr mit ON!Track um die Ecke“, berichtet Jörg Hustedt, Geschäftsführer der Harald Hustedt GmbH. In seinem Fachbetrieb für technische Arbeiten am Haus muss er nicht nur rund 140 Mitarbeiter koordinieren, sondern auch dafür sorgen, dass genug Werkzeug für alle vorhanden ist. Mit ON!Track ist stets für jeden Kollegen sichtbar, bei wem sich ein Gerät befindet. Damit erreiche man bei der Harald Hustedt GmbH eine erhebliche Zeitersparnis im Lager.

Im Interview: Das begeistert Jörg Hustedt an der Kombination aus ON!Track und Flotte

Die Suche hat ein Ende

Auch bei der Nederland Isoleert BV kennt man das Problem, immer nach Geräten suchen zu müssen. Betriebsleiter Martin Noorlander weiß den Grund dafür: „Monteure müssen sich erst an ihr Werkzeug gewöhnen, weil jedes Modell anders ist. Deswegen haben sie in der Vergangenheit ihre gewohnten Geräte in ihrem Transporter gelassen und nicht ins Lager zurückgebracht.“ Dieses Versteckspiel funktioniert mit ON!Track nicht mehr.

Im Interview: Das begeistert Martin Noorlander an der Kombination aus ON!Track und Flotte

 

Baustelle mit roten symbolischen Versteckfähnchen
Dieses Versteckspiel funktioniert mit ON!Track nicht mehr

Schon mit dem Flottenmanagement konnte man Geräte bestimmten Mitarbeitern zuordnen. Mit der Software ON!Track von Hilti und der mobilen App kann zum Beispiel der Lagerist diese Zuordnung selbst pflegen. Mit dem Active Tracking System, das über Bluetooth funktioniert, kann man außerdem seine Umgebung mit dem Smartphone abscannen. So erkennt man sekundenschnell, ob ein Gerät auf der Baustelle vergessen wurde oder was sich alles im Montagefahrzeug befindet.

Über das Flottenmanagement hat man die Möglichkeit, sich ein Set zusammenzustellen, das aus mehreren Bestandteilen wie zum Beispiel Gerät, Akku und Ladegerät besteht. In der Größenordnung des polnischen Bauunternehmens Budextan hat das bei der Rückgabe manchmal zu Schwierigkeiten geführt, erinnert sich Logistikleiter Piotr Przyborowski: „Bei 100 Akkus zum Beispiel war es vor der Zeit mit ON!Track äußerst schwierig, jeden Akku wieder dem passenden Gerät zuzuordnen. Dank eurem Service finden wir jetzt ganz leicht die richtige Maschine und können sie als ein Set samt Akku und Zubehör zurückgeben.“

Im Interview: Das begeistert Piotr Przyborowski an der Kombination aus ON!Track und Flotte

Transparenz ermöglicht Optimierung

Natürlich können auch die Daten über die Gerätenutzung ausgewertet werden. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten, seinen Gerätepark zu analysieren und zu optimieren. Budextan nutzt die mit ON!Track gewonnenen Informationen laut Przyborowski vor allem für Kaufentscheidungen. „Wir wollen vermeiden, dass Maschinen extra für eine neue Baustelle gekauft werden, während die gleichen Geräte auf einer anderen Baustelle nur ungenutzt herumstehen. Dadurch können wir letztendlich viel Geld sparen.“

Jörg Hustedt geht sogar noch einen Schritt weiter: „Im Grunde genommen haben wir unseren Bestand optimiert und schaffen mit weniger Maschinen mehr Arbeit.“ Auch er strebt eine nahezu hundertprozentige Auslastung der Geräte an. Und sollte das doch mal zu viel für ein Werkzeug sein und es kaputt gehen, dann erhält er über das Flottenmanagement schnell ein Ersatzgerät. Auch bei Diebstahl ist das der Fall. So ist das Problem Ausfallzeiten ebenfalls gelöst.

 

Smartphone mit Mitarbeiterliste und offener Laptop

Ein Plus an Sicherheit

Die Dokumentation von Prüfhistorien und Sicherheitszertifikaten auf Papier durchzuführen sowie die Wartungstermine im Kalender zu notieren, ist umständlich und nicht mehr zeitgemäß. Leichter geht das digital. Da man von ON!Track an Wartungen erinnert wird, haben Mitarbeiter eine Garantie, immer mit sicheren Geräten zu arbeiten. Ein weiterer Pluspunkt: Mit wenig Aufwand sind gleichzeitig die Anforderungen durch Richtlinien für Wartungen und Sicherheitsprüfungen der Betriebsmittel erfüllt. „Es war zwar ein wenig Arbeit, alle Dokumente zu hinterlegen, aber jetzt ist alles zugeordnet und alle Mitarbeiter können auf der Baustelle die Dokumente abrufen“, erklärt Jörg Hustedt.

Unterstützung vor Ort

An sich ist die Einführung der Services ON!Track und Flottenmanagement nicht so aufwendig, wie man vielleicht denken könnte. Hilti und Nederland Isoleert BV haben gemeinsam innerhalb von zwei Wochen die Software eingerichtet und rund 400 Betriebsmittel ins System aufgeommen. „Die Spezialisten von Hilti haben unsere Mitarbeiter vor Ort unterstützt und im Umgang mit der Betriebsmittelverwaltung geschult, wo es nötig war“, so Noorlander.

Hilti erleichtert seinen Kunden außerdem die Nutzung von ON!Track im Vergleich zu anderen Branchenlösungen. So werden neue Geräte schon mit daran befestigen Smart Tags ausgeliefert. Jörg Hustedt: „Wenn die Maschine über die Seriennummer ins System eingegeben wird, werden automatisch Flottenpreis und Zuordnung hinterlegt.“ Das sorgt für korrekte Daten und spart Zeit, die man stattdessen in seine Arbeit investieren kann.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Martin Noorlander, Nederland Isoleert

Unkomplizierte Geräteverwaltung

Wo ist mein Werkzeug? Diese Frage stellen sich Handwerker viel zu oft – so auch beim Dämmungsspezialisten Nederland Isoleert BV. Betriebsleiter Martin Noorlander erklärt, wie dieses Problem mit der Betriebsmittelverwaltung Hilti ON!Track und dem Flottenmanagement behoben werden konnte.

Weiterlesen
Piotr Przyborowski (Budextan Sp. z o.o.) mit TS aus Polen

Keine Angst vor straffen Zeitplänen

Wenn bei Termindruck noch eine wichtige Maschine versagt, kann das zu einem großen Problem werden. Ein Problem, dass das Bauunternehmen Budextan mit dem Flottenmanagement nicht mehr hat. Von weiteren Verbesserungen in Kombination mit ON!Track berichtet Logistikleiter Piotr Przyborowski im Interview.

Weiterlesen
Herr Hunstedt mit zwei Hilti Verkaufsberatern Arm in Arm

Ein gut sortierter Gerätepark

Immer mehr sammelt sich im Gerätepark an, obwohl man viele Maschinen gar nicht jeden Tag braucht. Eine Optimierung und Analyse des Bestands durch Hilti ON!Track kann da helfen. Geschäftsführer Jörg Hustedt berichtet im Interview über weitere positive Entwicklungen – auch dank Flottenmanagement.

Weiterlesen
Flottenmanagement Label auf Gerät

Hilti Flottenmanagement

Informieren Sie sich über das Hilti Flottenmanagement. Profitieren Sie von einem professionell verwalteten Gerätepark inklusive schnellem Reparatur- und Austausch-Service zu klar planbaren Fixkosten.

Weiterlesen
ON!Track Active Tracking T380

Hilti ON!Track

Entdecken Sie, welche Vorteile eine effiziente Betriebsmittelverwaltung Ihrem Unternehmen bringt. Mit Hilti ON!Track optimieren Sie Geräteeinsatz, Produktivität und Sicherheit ganz einfach.

Weiterlesen

Kontakt
Kontakt