Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

FAQ BEREICH ZUM X-BT GEWINDEBOLZEN

Fragen & Antworten zum neuen X-BT - dem Kraftpaket für Befestigungen auf Stahl

Hilti Gewindebolzen X-BT - FAQ Bereich

Zum Einstieg

Was hat sich am Bolzen verändert?

Durch die besondere Form der stumpfen Spitze (konisch), kann der neue X-BT doppelt so hohe Lasten aufnehmen wie sein Vorgänger.

Kann ich die alten Flansche auf dem neuen X-BT verwenden?

Das funktioniert, allerdings werden dann nicht die vollen Lasten des X-BT ausgenutzt, da der Halteflansch eher versagt als der Bolzen. Wenn hohe Lastanforderungen vorhanden sind, empfehlen wir den X-FCM-R HL.

Wann nutze ich S-BT und wann X-BT?

Der X-BT der neuen Generation kann dort einsetzt werden, wo höhere Lastanforderungen und höhere Stahlgüten vorhanden sind - bis 4,6 kN bei S355-S960 Stahl. Vergleich S-BT: 2,3 kN bei S355 Stahl. Bei besonders geringen Untergrundstärken empfiehlt sich der S-BT - ab 3 mm Untergrund mit Nachbearbeitung der Beschichtung, ab 6 mm ohne Nachbearbeitung: Vergleich X-BT: ab 8 mm Untergrund einsetzbar, ab 4 mm mit Durchdringung des Bauteils und reduzierten Lastwerten.

Geräte & Werkzeug

Kann ich meine alten X-BT Bohrer weiternutzen?

Nein, durch die neue Form der stumpfen Spitze hat auch der neue Bohrer eine andere Geometrie.

Zum neuen X-BT Bohrer

Welche Steckschlüsseleinsätze brauche ich für Mehrzweck-, Gitterrostanwendungen und Elektrische Verbindungen

Mehrzweckbefestigungen:

Gitterrostbefestigungen:

Elektrische Verbindungen:

Kann ich die neuen X-BT Bolzen mit dem DX 351 weiter nutzen?

Ja, die neuen Bolzen können auch weiterhin mit dem DX 351 BT(G) genutzt werden.

Kann ich den alten Bolzen im BX 3-BT(G) verwenden?

Ja, die alten Bolzen können mit dem BX 3-BT (G) verwendet werden. Ausnahme: die alten X-BT M6 Bolzen. (Details siehe Seite 25 im technischen Handbuch)

Was ist in der Verpackung des X-BT enthalten?

In der Verpackung des X-BT sind immer ein Bohrer und eine Prüflehre enthalten. Die X-BT MR für Mehrzweckbefestigungen werden darüber hinaus mit Muttern ausgeliefert.

Warum gibt es für den X-BT ein neues Setzgerät? Jetzt habe ich verschiedene Geräte im Portfolio.

Mit dem BX 3-BT arbeiten Sie auf unser 22 Volt Plattform. Damit benötigen Sie keine zusätzlichen Kartuschen. Da die neuen X-BT Bolzen auch mit den alten DX 351 Geräten funktionieren, bedeutet ein Mix in Ihrem Gerätepark keinen zusätzlichen Umstand.

Warum wird nur die Akku-Bohrmaschine SF BT 22-A für die Erstellung des Bohrlochs empfohlen?

Die korrekte Geometrie des Bohrlochs ist grundlegend für die Erzielung der angegebenen Lastwerte. Aus diesem Grund empfehlen wir den SF BT 22-A mit einer sehr hohen Drehzahl von ca. 4.000 U/Min. Schrauber mit einer niedrigeren Drehzahl garantieren nicht die exakte Bohrlochgeometrie. Dieser Schraube kann übrigens auch für die Bohrlocherstellung des Gewindeschraubbolzens S-BT verwendet werden.

Der Untergrund

In welchen Untergründen kann ich den X-BT einsetzen?

Als Untergrundmaterialien ist Stahl mit dazugehörigen Lastwerten definiert. In Edelstahl sind ebenfalls Versuche durchgeführt worden. Details hierzu bitte aus dem technischen Handbuch Kapitel 5.8 entnehmen. Es darf kein Aluminium, Messing oder Grauguss verwendet werden, da die relevanten Versuche nicht durchgeführt wurden und die Lastwerte des X-BT nicht sichergestellt werden können. Gusseisen mit Kugelgrafit ist hingegen möglich (Kapitel 3.2).

Welche Bauteildicken sind erforderlich?

Ab 8 mm Untergrundstärke kann der X-BT in Stahl eingesetzt werden (ab 4 mm mit Durchdringung des Bauteils und reduzierten Lasten).

Zu den technischen Daten

Wird der Stahlträger bei einer X-BT Befestigung beschädigt oder muss dies statisch berücksichtigt werden?

Bei ruhenden Lasten (z.B. Stahlstütze in der Halle): Der Einfluss auf die Tragfähigkeit ist im Allgemeinen vernachlässigbar, da die Schwächung des Querschnitts sehr gering ist (Kapitel 3.3.1).

Bei ermüdungsrelevanten Konstruktionen (z.B. Türme von Windkraftanlagen): Der Einfluss auf die Ermüdungsfestigkeit ist bekannt und vergleichsweise gutmütig (besser als geschweißte Kopfbolzen) (Kapitel 5.4.2).

Die Leistungsdaten

Welche Lastwerte kann ich erreichen?

Die Tragfähigkeit des Bolzens ist maßgeblich von der Festigkeit des Untergrundes abhängig. Diese finden Sie in der Lasttabelle in den technischen Informationen. Grundsätzlich kann man sagen, dass der neue X-BT doppelt so viel Last wie der S-BT und alte X-BT Bolzen aufnehmen kann.

Zu den technischen Daten

Kann der X-BT Vibrationen aufnehmen?

Vibrationen des Anbauteils: Das befestigte Bauteil darf nicht schwingen. Dies gilt z.B. für befahrene Gitterroste. Befahrbare Gitterroste dürfen nur mit dem Halteflansch X-FCS befestigt werden. Link

Vibrationen im Stahluntergrund: Umfangreiche Tests des X-BT in Stahluntergründen unter Lastwechseln haben ergeben, dass sich die Werte der Auszugstragfähigkeit des Bolzens nicht verschlechtern. Sie liegen auf demselben Niveau wie bei statischer Belastung des Untergrunds.

Wie sieht es mit Schlägen auf die Befestigung aus? (zum Beispiel im Fahrzeugbau, LKW Aufleger)

Belastung durch Schlagimpuls: Alle Anwendungen wurden mit einer effektiven Beschleunigung von 1.844 m/s2 in den drei folgenden Bereichen getestet, orthogonale Achsen, in horizontaler (Längs- und Querrichtung) und vertikaler Richtung. In einem weiteren Test wurden X-BT Bolzen mit einer Masse von je 3 kg auf einem Schocktest montiert und mit einer maximalen effektiven Beschleunigung von 4.905m/s2 getestet. Während der Testreihe gab es keine Hinweise auf gebrochene oder lose Teile. Es gab auch keine Hinweise auf Schäden an den Prüfkabeln, die als elektrische Gefährdung anzusehen sind (Kapitel 5.10).

Warum haben M6, M8 und M10 Bolzen die gleichen Lastwerte?

Die stumpfe Spitze, die den Bolzen mit dem Untergrund verschweißt, ist bei M6, M8 und M10 Bolzen gleich. Daher haben alle Bolzentypen die gleichen Lastwerte.

Der Setzvorgang

Wieviel Drehmoment brauche ich in welcher Anwendung?

Das Drehmoment ist aus den technischen Daten ablesbar und ist abhängig von der Anwendung.

Zu den technischen Daten X-BT

Zu den technischen Daten X-BT-ER

Zu den technischen Daten X-FCM-M und X-FCM-R

Zu den technischen Daten X-FCM-R HL

Zu den technischen Daten X-FCS-R

Müssen Bohrspäne entfernt werden?

Flüssigkeiten, Bohrspäne und Fremdkörper müssen vor dem Setzvorgang des X-BT aus dem Bohrloch entfernt werden, um die erforderliche Eindringtiefe einzuhalten. Bohrspäne können sich in der Bolzenführung des Gerätes festsetzen.

Die Zulassungen & Prüfungen

Welche Zulassungen hat der X-BT?

American Bureau of shipping

American Bureau of Shipping

Klassifikation für Schiffe, Ölplattformen und andere maritime Bauten und deren Bestandteile. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Houston, Texas, Vereinigte Staaten. 

Mehr Informationen
LLoyd´s Register

LLoyd´s Register

Klassifikation zur sicheren Bauweise und Konstruktion von Schiffen. Der Sitz des Prüfinstituts ist in London, Großbritannien. 

Mehr Informationen
Bureau veritas

Bureau Veritas

Klassifikation, um Schiffe gemäß international anerkannter Sicherheits-standards auf höchster Ebene betriebsfähig zu halten. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Paris, Frankreich.

Mehr Informationen
DNV GL

DNV GL

Als Klassifikationsgesellschaft erstellt DNV GL Standards für Schiffe und Offshore-Einheiten. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Oslo, Norwegen.

Mehr Informationen

Bekommen wir eine ETA für S-BT / X-BT in Zukunft?

Eine europäisch technische Bewertung ist sowohl für S-BT, als auch für X-BT in der Erstellung und wird für Mitte 2020 erwartet.

Elektrische Verbindungen

Für welche Anwendungen kann ich den X-BT-ER nutzen?

Der X-BT-ER kann für die Anwendungen Blitzschutz, Potenzialausgleich (funktional und schützend) und Erdung eingesetzt werden. Der Untergrund ist Stahl.

Ist der X-BT-ER zugelassen bzw. für diese Anwendungen geprüft?

Der X-BT-ER ist speziell für die Anwendungen Blitzschutz, Potenzialausgleich (funktional und schützend) und Erdung entwickelt worden. Die Bolzen sind gemäß DIN EN IEC 60947-7-2 & 60947-7-1 (Erdung und Potenzialausgleich) und DIN EN IEC 62561-1 (Blitzschutz) geprüft.

Welche Anforderungen bzgl. des Kabelquerschnitts oder des maximalen Stroms erfüllt der S-BT-ER/EF?

Funktionaler Potenzialausgleich: 
10 mm2 = 40 A

Erdung & schützender Potenzialausgleich:
10 mm2 = 1.25 kA bei einer Einzelpunktbefestigung für max. eine Sekunde
16 mm2 = 1.8 kA bei einer Doppelpunktbefestigung für max. eine Sekunde

Blitzschutz:
Geprüft und freigegeben für Klasse N / 50 kA für ≤ 2 ms.

Kann der neue X-BT Bolzen auch die hohen Ströme des S-BT HC aufnehmen?

Nein, für die hohen Ströme empfehlen wir ausschließlich den S-BT HC.

Zu den technischen Daten

Kontakt
Kontakt