Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

FAQ BEREICH ZUM S-BT GEWINDESCHRAUBBOLZEN

Fragen und Antworten zum S-BT – der Innovation für Befestigungen auf Stahl- und Aluminiumuntergründen

Geräte & Werkzeug

Welches Gerät muss ich für die Setzung des S-BT Gewindeschraubbolzens nehmen?

Für die Anwendung wird der SBT 4-A22 empfohlen. Das Gerät wurde mit seinen 2 Gängen für den S-BT ausgelegt. In Kombination mit dem speziell für die Anwendung entwickelten Tiefenanschlag S-DG BT wird die optimale Setztiefe des Bolzens gewährleistet. Bei der Nutzung anderer Geräte oder beim Abweichen von der empfohlenen Installationsprozedur, können die angegebenen Lastwerte nicht garantiert werden.

Gibt es Starterpakete, die den Einstieg in das S-BT Sortiment für mich preislich attraktiver und transparenter machen?

Ja, es gibt drei verschiedene Starterpakete, je nachdem welchen S-BT Sie primär benötigen. In diesen Starterpaketen erhalten Sie alle erforderlichen Werkzeuge und den Akku-Bohrschrauber SBT 4-A22 für einen attraktiven Fixpreis.

Mehr Informationen zu den Starterpaketen und zum Metallbauschrauber SBT 4-A22 

Der Untergrund

In welchen Untergründen kann der S-BT Gewindeschraubbolzen gesetzt werden?

Als Untergrundmaterialien sind Stahl und Aluminium mit dazugehörigen Lastwerten definiert. Es darf kein Edelstahl, Messing oder Gusseisen verwendet werden, da die relevanten Versuche nicht durchgeführt wurden und die Lastwerte des S-BT nicht sichergestellt werden können.

Welche Mindestbauteildicken sind erforderlich?

Stahluntergrund: 3–6 mm als Durchgangsloch (Nacharbeit des Korrosionsschutzes an der Stahlunterseite erforderlich)
Stahluntergrund: ab 6 mm als Sackloch
Aluminiumuntergrund: 5–6 mm als Durchgangsloch
Aluminiumuntergrund: ab 6 mm als Sackloch

Wird der Stahlträger bei einer S-BT Befestigung beschädigt oder muss dies statisch berücksichtigt werden?

Bei ruhenden Lasten (z.B. Stahlstütze in der Halle): Der Einfluss auf die Tragfähigkeit ist vernachlässigbar, da die Schwächung des Querschnitts sehr gering ist. Dies wird im Eurocode 3 geregelt.

(Eurocode 3 Kapitel 6.2.2: „Querschnittsschwächung durch Löcher der Verbindungsmittel sind zu vernachlässigen“)

Bei ermüdungsrelevanten Lasten (Lastspielzahl > 500.000): Der Einfluss des S-BT auf die Tragfähigkeit der Stahlkonstruktion muss berücksichtigt werden. Das Bohrloch und das Gewinde wirken wie eine Kerbe und reduzieren die Tragfähigkeit der Stahlunterkonstruktion. Tests an Prüfanstalten und eine Auswertung der Ergebnisse an der Universität Stuttgart führten zu Bemessungsdiagrammen, es muss der Nachweis nach Eurocode 3 Teil 9, mit dem Kerbfall 100, m=5 geführt werden.

Zur Stellungnahme bzgl. Einfluss auf die statische Tragfähigkeit der Stahlunterkonstruktion

Zu den technischen Informationen des S-BT

Die Leistungsdaten

Was sind die empfohlenen Lasten?

Die Tragfähigkeit des Bolzens ist maßgeblich von der Festigkeit, Art, Einschraubtiefe und Stärke des Untergrundes abhängig. Die relevante Unterscheidung wird durch die Befestigung im Sack- oder Durchgangsloch definiert. Die Zugfestigkeit des Aluminium muss Rm ≥ 270 N/mm² betragen.

Informationen zu den empfohlenen Lasten S-BT

Wird die Befestigung des S-BT Gewindeschraubbolzens durch Vibration beeinflusst?

Vibrationen des Anbauteils: Das befestigte Bauteil darf nicht schwingen. Dies gilt z.B. für befahrene Gitterroste.
Vibrationen im Stahluntergrund: Umfangreiche Tests des S-BT in Stahluntergründen unter Lastwechseln haben ergeben, dass sich die Werte der Auszugstragfähigkeit des Bolzens nicht verschlechtern. Sie liegen auf demselben Niveau wie bei statischer Belastung des Untergrunds.

Wie sieht es mit Schlägen auf die Befestigung aus? (zum Beispiel im Fahrzeugbau, LKW Aufleger)

Belastung durch Schlagimpuls: Dazu wurden keine Prüfungen durchgeführt. Dementsprechend keine Empfehlung für  sicherheitsrelevante Befestigungen. 

Zu den Technischen Informationen S-BT Gewindeschraubbolzens

Der Setzvorgang

Mit welchem Drehmoment müssen die Muttern oder Halteflansch angezogen werden?

In Stahluntergründen ab 6 mm Bauteildicke beträgt das maximale Anzugsdrehmoment 8 Nm. In Aluminiumuntergründen und Stahluntergründen unter 6 mm Mindestbauteildicke darf mit maximal 5 Nm angezogen werden. 

Welches Drehmoment für Rohrschellenbefestigung muss beim S-BT aufgebracht werden?

Für die Installation der Rohrschellen ist kein Anzugsdrehmoment vorgesehen. Es muss daher kein spezifisches Drehmomentwerkzeug verwendet werden. Die Rohrschelle kann mit einer Kontermutter befestigt oder in die gewünschte Position zurückgedreht werden, falls diese auf Anschlag montiert ist. Damit ist sichergestellt, dass der S-BT nicht überdreht wird.

Müssen Bohrspäne vor dem Setzvorgang entfernt werden?

Flüssigkeiten, Bohrspäne und Fremdkörper müssen vor dem Setzvorgang des S-BT aus dem Bohrloch entfernt werden, um die erforderliche Einschraubtiefe einzuhalten. Bohrspäne können sich im Tiefenanschlag festsetzen und zu einer Beschädigung der Bolzenführung und des Bolzens selbst führen.

Zur Bedienungsanleitung des S-BT Gewindeschraubolzens

Die Zulassungen & Prüfungen

Welche Zulassungen hat der S-BT Gewindeschraubbolzen?

American Bureau of Shipping

Klassifikation für Schiffe, Ölplattformen und andere maritime Bauten und deren Bestandteile. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Houston, Texas, Vereinigte Staaten.

Mehr Informationen
Loyd´s Register

Klassifikation zur sicheren Bauweise und Konstruktion von Schiffen. Der Sitz des Prüfinstituts ist in London, Großbritannien.

Mehr Informationen
Bureau Veritas

Klassifikation, um Schiffe gemäß international anerkannter Sicherheits-standards auf höchster Ebene betriebsfähig zu halten. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Paris, Frankreich.

Mehr Informationen
DNV GL

Als Klassifikationsgesellschaft erstellt DNV GL Standards für Schiffe und Offshore-Einheiten. Der Sitz des Prüfinstituts ist in Oslo, Norwegen.

Mehr Informationen

Gibt es darüber hinaus Prüfungen?

Das System S-BT ist mit externen Instituten (z.B. HTL Rankweil, bautechnische Versuchsanstalt) geprüft worden. Die Resultate wie z.B. Lastwerte oder Korrosionswerte sind in den technischen Informationen festgehalten.

Zu den technischen Informationen des S-BT Gewindeschraubbolzens

Elektrische Verbindungen

In welchen Anwendungsbereichen kann der S-BT-E für elektrische Verbindungen eingesetzt werden?

Der S-BT-E kann für die Anwendungen Blitzschutz, Potenzialausgleich (funktional und schützend) und Erdung eingesetzt werden. Der Untergrund ist Stahl.

Ist der S-BT-E zugelassen bzw. für diese Anwendungen geprüft?

Der S-BT-E ist speziell für die Anwendungen Blitzschutz, Potenzialausgleich (funktional und schützend) und Erdung entwickelt worden. Die Bolzen sind gemäß DIN EN IEC 60947-7-2 & 60947-7-1 (Erdung und Potenzialausgleich) und DIN EN IEC 62561-1 (Blitzschutz) geprüft.

Welche Anforderungen bzgl. des Kabelquerschnitts oder des maximalen Stroms erfüllt der S-BT-E?

Erdung & schützender Potenzialausgleich:

  • 10 mm2 = 1.2 kA für eine Sekunde bei einer Einzelpunktbefestigung
  • 16 mm2 = 1.92 kA für eine Sekunde bei einer Doppelpunktbefestigung

Funktionaler Potenzialausgleich:

  • 10 mm2 = 57 A bei einer Einzelpunktbefestigung

Blitzschutz:

  • Geprüft und freigegeben für Klasse N / 50 kA für ≤ 5 Ms.

 

In welchem Umfang wird der S-BT-E geliefert?

Der S-BT-E Bolzen wird inkl. des Bundbohrers für die korrekte Installation und den erforderlichen zwei Unterlegscheiben und dem Federring ausgeliefert.

Zu den technischen Informationen des S-BT

Please enter alternative text here (optional)

Log in to proceed
Benötigen Sie Hilfe? Kontakt
Kontakt
Kontakt