Kappenverankerung

Allgemeine Regelungen und Anforderungen

  • Brückenkappen aus Beton trennen den Verkehrsraum Fahrbahn vom Geh-/ Radweg und nehmen Fahrzeugrückhaltesysteme, Absturzsicherungen und weitere Ausrüstungen auf, wie z.B. Maste und Lärmschutzwände.
  • Die Brückenkappen sind baulich getrennt, jedoch mittels Anschlussbewehrung mit dem Überbau verbunden. Die Bewehrung muss Einwirkungen aus Fahrzeuganprall, atmosphärischem Wind oder Wind-Einwirkungen aus Verkehr ableiten. Ist sie nicht in ausreichendem Maß vorhanden, dürfen lt. RE-ING, Teil 2, Abschnitt 2 zusätzliche Kappenverankerungen, welche die Dichtungsschicht durchtrennen, ergänzt werden.

Anforderungen an Verankerungen von Brückenkappen

Für die Auswahl des Befestigungsmittels sind insbesondere diese Bedingungen zu berücksichtigen:

  • Die Art der Einwirkungen auf die Kappenverankerung: statische, quasistatische oder ermüdungsrelevante Einwirkungen
  • Berücksichtigung der Momentenbeanspruchung der Kappenanker infolge der Dicke der Abdichtung. (siehe RE-ING, Teil 2, Abschnitt 2)
  • Zugelassenes System für die Verbindung von zwei Betonbauteilen ohne Verbund und dazwischen angeordneter Dichtungsschicht.
  • Verwendbarkeitsnachweis für Abdichtung
  • aus nichtrostendem Stahl der Korrosions-Widerstandsklasse CRC III
  • Berücksichtigung indirekter Einwirkungen aus Temperaturdifferenzen im Kappen-/ Überbau-Beton bzw. Kriechen/Schwinden des Kappenbetons
  • realisierbare Verankerungstiefen des Befestigungsmittels in Kappe und Überbau
  • Bemessungssoftware und Dokumentation notwendig

Bemessung / Normative Regelungen

Die Nachweisführung für die Verankerung im Überbau bzw. der Kappe erfolgt als Verbunddübel bzw. Kopfbolzen für statische, quasi-statische oder ermüdungsrelevante Einwirkungen nach DIN EN 1992-4/NA-D in Verbindung mit der jeweiligen ETA oder abZ des Befestigungsmittels.

Der optimale Verbinder für die Kappenverankerung

  Betonverbinder HPA



Verbundspreizdübel HIT-Z



Komponenten Ankerstange HAS-U-R, HIT-V-R oder
HPA-C A4 + Sechskantmutter oder
Kopfplatte mit Innengewinde +
Stauscheibe HIW-SD
Ankerstange HIT-Z-R-D +
Sechskantmutter +
Stauscheibe HIW-SD
Einwirkungen statische, quasi-statische statische, quasi-statische,
ermüdungsrelevant
Durchmesser 16, 20, 24 mm 16 mm
Zulassung /
Technische Bewährung
Z-21.8-2118, ETA-20/0541 ETA-19/0802
Nachweise

DIN EN 1992-4

DIN EN 1992-4

Bemessungs-
Software / Richtdetail
HDT Kappenverankerung,
klicken Sie HIER
Technische Daten: Hilti Richtdetail,
klicken Sie HIER
Zulässige
Bohrverfahren
Standard-Hammerbohrer, Hohlbohrer Standard-Hammerbohrer, Hohlbohrer,
Diamant-Kernbohren
Zum Produkt

HIT-RE 500
HAS-U
HIT-V
> HIW-SD

HIT-HY 200-A 
> HIT-Z-R-D
> HIW-SD

Zugehörige Systemprodukte

Detektion der Bestandsbewehrung / Vorbereitung

PS 300 Ferroscan

Betonscanner für Strukturanalysen von Bewehrungseisen inkl. Überdeckungsmessung und Abschätzung von Durchmessern

Zum Produkt

PS 1000 X-SCAN-SYSTEM

Effizienter Betonscanner für Strukturanalysen und zur Lokalisierung eingebetteter Objekte in mehreren Schichten

Zum Produkt

Hilti Volume Calculator App

Hilft Ihnen, Mörtel zu sparen und die Produktivität Ihrer Baustelle zu steigern

Zur App

Schneiden

AG 125-A22 (02)

Akku-Winkelschleifer mit 22-V-Akku und bürstenlosem Motor, für tägliche Schneid- und Schleifarbeiten mit Scheiben bis Ø 125 mm

Zum Produkt

AC-D SPX

Trennscheibe der Hochleistungsklasse (abrasiv) für Metalle mit besonders langer Lebensdauer und sehr hoher Schnittgeschwindigkeit.

Zum Produkt

SCM 22-A

Akku-Kreissäge mit Li-Ionen-Akku (22 V) und kompatibler Führungsschiene sowie Metallspanfänger zum Kaltschneiden von Metallen.

Zum Produkt

Bohren und Aufrauen

TE 30 – A36

Akku-Bohrhammer mit 36 V für überlegene Leistung.

Zum Produkt

TE 60 – A36

SDS Max Akku-Kombihammer mit Aktiver Vibrationsreduktion (AVR) und elektronischer Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control) für schwere Bohr- und Meißelarbeiten in Beton.

Zum Produkt

TE-CX (SDS PLUS) + TE-YX (SDS MAX)

Bohrer

Zum Produkt TE-CX Zum Produkt TE-YX

TE-CD (SDS PLUS)

Hammerbohrer der höchsten Leistungsklasse für nahezu staubfreies Bohren.

Zum Produkt

Reinigen der Bohrungen

VC 40 - UM

Universalsauger mit automatischer Filterreinigung zum Trockensaugen und gelegentlichen Nasssaugen.

Zum Produkt

HIT-DL 14 – 55

Ausblaspumpe

Zum Produkt

HIT-RB 14 - 55

Reinigungsbürste

Zum Produkt

Luftdüse

Zubehör zum Bohrlochausblasen bei Injektionsmörtelanwendungen.

Zum Produkt

Montage Injektionsmörtel-System

P 8000 D

Pneumatisches Auspressgerät (nur in Kombination mit RE500 V3).

Zum Produkt

HDE 500-A22 + HIT-VL 11 + HIT-SZ 14 – 55

Akku-Auspressgerät (22V) mit Injektionsverlängerung und Stauzapfen.

Zum Produkt HDE 500-A22 Zum Produkt HIT-VL 11 Zum Produkt HIT-SZ 14-55

Bemessungstool Aufbeton

Für die Bemessungssoftware inkl. Dokumentation erhalten Sie auf Anfrage eine individuelle Freischaltung für Ihren PC zur Nutzung des Hilti Design Tool Aufbeton.

Zugang erhalten

Bemessungstool Kappenverankerung

Schalten Sie die Hilti Design Tool Kappe für Ihren PC frei und erhalten Zugang zu der Bemessungssoftware inkl. Dokumentation

Zugang erhalten

Bemessungstool Durchstanz-verstärkung

Für die Bemessungssoftware inkl. Dokumentation erhalten Sie auf Anfrage eine individuelle Freischaltung für Ihren PC zur Nutzung des Hilti Design Tool Durchstanzverstärkung.

Zugang erhalten