Sie verlieren täglich Geld

Wissen Sie wie viel?

Das Baugewerbe hinkt in Sachen Produktivität allen anderen Industrien weit hinterher. Fehlende Automatisierung, Digitalisierung und ein zehrender Fachkräftemangel machen sich in Ihrem Industriezweig besonders stark bemerkbar.

Veraltete Geräte, verlorene oder kaputte Maschinen, Kabelgeräte oder der falsche Akku - das sind die alltäglichen Zeitfallen, die nicht nur Sie, sondern die gesamte Bauindustrie Milliarden an Gewinn kosten.

Wir wollen Sie damit nicht alleine lassen! Geben Sie uns die Chance ihre individuellen Zeitfallen zu finden und Ihnen zu zeigen, wie sie kein Geld verlieren, sondern gewinnen!

Hilti: Wir unterstützen Sie dabei, Produktivitätsfallen zu vermeiden
90 Stunden

werden monatlich
mit der Betriebsmittelsuche auf Baustellen verschwendet.

75 %

aller Unternehmen
haben Schwierigkeiten Zertifikate & Prüftermine zu verwalten.

8.000

Schaden pro Jahr
werden durch verlorene Geräte verursacht.

24 Geräte

gehen im Durchschnitt
pro Jahr einfach verloren.

Produktivitätsfallen, wie kann Hilti mich hier unterstützen?

Produktionsselling - wie kann Hilti mich hier unterstützen?

Teil des Problems ist, dass der Fokus der meisten Unternehmen auf den direkten Kosten liegt. Das sind vor allem die Kosten der Materialbeschaffung. Die sind aber nur die Spitze des Eisbergs. Die Abläufe und Prozesse im Unternehmen bleiben völlig außer Acht. Doch genau die indirekten Kosten sind es, die Ihre Betriebskosten in die Höhe treiben.

An dieser Stelle haben wir eine Frage an Sie: Wie wird Ihre Zeit verrechnet? Kosten Ihre Mitarbeiter kein Geld, wenn sie Geräte suchen? Denn wenn Sie diese unproduktiven Zeiten einmal zusammenrechnen und den Stundenlohn ihrer Monteure zugrunde legen, kommt ein ganz ordentlicher Betrag zusammen.

Wir wollen Ihnen helfen Ihre Produktivitätsfallen zu entdecken, und Ihnen zeigen wie Sie mit Arbeitssicherheit, optimierter Produktivität und Digitalisierung Zeit und Geld sparen.

Wir bieten Ihnen eine individuelle Systemlösung aus hochwertigen Produkten, umfassendem Service und einfache Software.

Hier finden Sie zwei konkrete Beispiele

Mehr Informationen im Beratungsgespräch

Lernen Sie Ihre individuellen Produktivitätskiller in einer kostenlosen Beratung kennen. Das klingt interessant? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem Verkaufsberater und einem Spezialisten.

Kundenreferenzen

Martin Noorlander, Betriebsleiter, Nederland Isoleert BV, NL

„Hilti passt zu den Werten unseres Unternehmens und versucht immer, mitzudenken. Am wichtigsten ist für mich, dass der Service, die Zusammenarbeit und die Produkte gut sind. Natürlich zählt auch der Preis. Wir dürfen aber nicht nur darauf schauen, was etwas direkt kostet, sondern auch, welche Kosten indirekt entstehen können. Deswegen schauen wir jenseits der Fixkosten genauer hin. Wenn man diese Kriterien bei der Wahl des Materials betrachtet, steht Hilti aus unserer Sicht sehr gut da.“

Piotr Przyborowski, Logistikleiter, Budextan, PL

„Als erste Entscheidungshilfe sollte man eine Kostenanalyse durchführen. Besonders mit einem großen Gerätepark ist die Lösung von Hilti kostengünstig. Die Mietkosten sind viel geringer als beim normalen Kauf. Zwar gehört einem beim Kauf das Gerät, man muss sich aber auch um Wartung und Reparatur selbst kümmern. Mit dem Flottenmanagement sparen wir uns also weitere Folgekosten, weil natürlich weniger Personal benötigt wird.“

Jörg Hustedt, Geschäftsführer, Haraldt Hustedt GmbH, DE

„Früher haben viele die Geräte defekt zurück ins Lager gestellt und keiner hat sich gekümmert. Das ist jetzt anders, weil jeder für seine Geräte verantwortlich ist. Die Abwicklung von Reparaturen geht dadurch deutlich schneller. Wenn mal Fahrzeuge aufgebrochen werden, können wir über ON!Track immer nachvollziehen, was auf dem Fahrzeug an Bestand war – also Sachen von Hilti, aber auch von anderen Herstellern samt Seriennummern. Und über die Diebstahlabsicherung im Flottenmanagement haben wir auch schnell wieder Ersatz.“