Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Besucherrekord bei Berufsinfotag

Zehnter Berufsinformationstag bei Hilti in Kaufering

Hilti Berufsinformationstag

Kaufering, 19. Juli 2018 – Am Mittwoch, den 18. Juli lud Hilti am Standort Kaufering wieder zum Berufsinformationstag und durfte sich über Besucherrekord freuen: Rund 450 interessierte Schülerinnen und Schüler nutzten zusammen mit ihren Eltern die Gelegenheit, sich umfassend über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Hilti zu informieren.

Die Wahl des Ausbildungsberufes ist eine wichtige Entscheidung, die mit vielen Fragen einhergeht. Antworten auf viele dieser Fragen hat der Berufsinformationstag bei Hilti, der in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfand. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern über die Ausbildungsberufe bei Hilti informieren und mit den Auszubildenden über deren Erfahrungen sprechen. So bekamen sie einen ersten Einblick in die Ausbildung bei einem internationalen Familienunternehmen. In entspannter Atmosphäre sprachen die Schülerinnen und Schüler mit den Auszubildenden und den Betreuern und viele Fragen klärten sich dabei fast wie von selbst. Wer noch mehr über seinen Wunschberuf erfahren wollten, konnte auch gleich erste Kontakte für ein Betriebspraktikum knüpfen. Dort können die Schülerinnen und Schüler anhand konkreter Aufgaben die Wunschausbildung noch besser kennen lernen.

Warum Hilti

Hilti schafft von Beginn an die Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Im Vordergrund stehen nicht nur die fachlichen Kenntnisse, sondern auch das soziale Miteinander. Somit bilden die Teamarbeit und die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten einen wichtigen Teil der Ausbildung. Die Auszubildenden sammeln vom ersten Tag an praktische Erfahrungen und werden Teil eines weltweit agierenden Unternehmens; sie haben zudem die Möglichkeit, ihre sozialen Kompetenzen und den Gemeinschaftssinn bei Team-Events und Exkursionen zu stärken und ihr fachliches Know-How wird durch regelmäßige Schulungen und Seminare gefördert. Dazu gehört auch die Juniorenfirma, die Firma in der Firma, die die Hilti Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr gründen. Dort können sich die Auszubildenden im eigenen Unternehmensalltag bewähren und ihr unternehmerisches Denken und Handeln unter Beweis stellen.

„Wir bieten den Auszubildenden ein Einführungsseminar an, bei dem sie rasch die Firmenkultur, das Unternehmen und ihre Azubi-Kolleginnen und Kollegen kennen lernen; dadurch wollen wir ihnen den Einstieg in unser Unternehmen erleichtern. Sowohl die fachliche als auch die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen liegt uns sehr am Herzen, denn wir möchten, dass unsere Azubis selbstbewusst und unternehmerisch aus ihrer Ausbildung herausgehen“, erklärt Erni Steckenleiter, Ausbildungsleiterin bei Hilti in Deutschland.

Qualifizierte und ganzheitliche Ausbildung

Derzeit werden bei Hilti in Kaufering 53 junge Menschen im gewerblich-technischen Bereich als Chemielaboranten, Industriemechaniker, Fachkräfte für Lagerlogistik, Mechatroniker und Elektroniker ausgebildet. Im kaufmännischen Bereich sind 34 Auszubildende beschäftigt, darunter Industriekaufleute und Kaufleute für Dialogmarketing. Darüber hinaus bietet Hilti ein Verbundstudium der Elektrotechnik sowie der Mechatronik an, in dem das Studium mit der Ausbildung verknüpft ist und mit einer Doppelqualifikation abgeschlossen wird.

 

Berufsinformationstag Hilti

Pressekontakt

Kontakt
Kontakt