Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Sprache

PLT 300

Original-Bedienungsanleitung

Angaben zur Dokumentation

Zu dieser Dokumentation

  • Lesen Sie vor Inbetriebnahme diese Dokumentation durch. Dies ist Voraussetzung für sicheres Arbeiten und störungsfreie Handhabung.
  • Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.
  • Bewahren Sie die Bedienungsanleitung immer am Produkt auf und geben Sie es nur mit dieser Anleitung an andere Personen weiter.

Zeichenerklärung

Warnhinweise

Warnhinweise warnen vor Gefahren im Umgang mit dem Produkt. Folgende Signalwörter werden verwendet:
GEFAHR
GEFAHR !
  • Für eine unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führt.
WARNUNG
WARNUNG !
  • Für eine möglicherweise drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führen kann.
VORSICHT
VORSICHT !
  • Für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu leichten Körperverletzungen oder zu Sachschäden führen kann.

Symbole in der Dokumentation

Folgende Symbole werden in dieser Dokumentation verwendet:
Image alternative Vor Benutzung Bedienungsanleitung lesen
Image alternative Anwendungshinweise und andere nützliche Informationen
Image alternative Umgang mit wiederverwertbaren Materialien
Image alternative Elektrogeräte und Akkus nicht in den Hausmüll werfen

Symbole in Abbildungen

Folgende Symbole werden in Abbildungen verwendet:
Image alternative Diese Zahlen verweisen auf die jeweilige Abbildung am Anfang dieser Anleitung
Image alternative Die Nummerierung gibt eine Abfolge der Arbeitsschritte im Bild wieder und kann von den Arbeitsschritten im Text abweichen
Image alternative Positionsnummern werden in der Abbildung Übersicht verwendet und verweisen auf die Nummern der Legende im Abschnitt Produktübersicht
Image alternative Dieses Zeichen soll ihre besondere Aufmerksamkeit beim Umgang mit dem Produkt wecken.

Plaketten am PLT 300

Folgende Plaketten sind am PLT 300 angebracht:
Image alternative Laserstrahlung. Nicht in den Strahl blicken. Laserklasse 2.

Produktinformationen

Hilti Produkte sind für den professionellen Benutzer bestimmt und dürfen nur von autorisiertem, eingewiesenem Personal bedient, gewartet und instand gehalten werden. Dieses Personal muss speziell über die auftretenden Gefahren unterrichtet sein. Vom Produkt und seinen Hilfsmitteln können Gefahren ausgehen, wenn sie von unausgebildetem Personal unsachgemäß behandelt oder nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.
Typenbezeichnung und Seriennummer sind auf dem Typenschild angegeben.
  • Übertragen Sie die Seriennummer in die nachfolgende Tabelle. Die Produktangaben benötigen Sie bei Anfragen an unsere Vertretung oder Servicestelle.
    Produktangaben
    Typ:
    PLT 300
    Generation:
    01
    Serien-Nr.:

Konformitätserklärung

Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass das hier beschriebene Produkt mit den geltenden Richtlinien und Normen übereinstimmt. Ein Abbild der Konformitätserklärung finden Sie am Ende dieser Dokumentation.
Die Technischen Dokumentationen sind hier hinterlegt:
Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH | Zulassung Geräte | Hiltistraße 6 | 86916 Kaufering, DE

Sicherheit

Sicherheitshinweise

Grundlegende Sicherheitsvermerke

Neben den sicherheitstechnischen Hinweisen in den einzelnen Kapiteln dieser Bedienungsanleitung sind folgende Bestimmungen jederzeit strikt zu beachten. Vom PLT 300 und seinen Hilfsmitteln können Gefahren ausgehen, wenn sie von unausgebildetem Personal unsachgemäß behandelt oder nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.
  • Verwenden Sie PLT 300 und PLC 300 nie ohne entsprechende Instruktionen erhalten zu haben oder diese Anleitung gelesen zu haben.
  • Beachten Sie stets die Bedien- und Warnhinweise in der angezeigten Applikation.
  • Machen Sie keine Sicherheitseinrichtungen unwirksam und entfernen Sie keine Hinweis- und Warnschilder.
  • Manipulationen oder Veränderungen an PLT 300 und PLC 300 sind nicht erlaubt.
  • Benutzen Sie, um Verletzungsgefahren zu vermeiden, nur original Hilti Zubehör und Zusatzgeräte.
  • Richten Sie das PLT 300 oder sein Zubehör nicht gegen sich oder eine andere Person.
  • Halten Sie Kinder von Lasergeräten fern.
  • Prüfen Sie vor Messanwendungen das PLT 300 auf seine Genauigkeit.
  • Wenn andere als die hier angegebenen Bedienungs- und Justiereinrichtungen benutzt oder andere Verfahrensweisen ausgeführt werden, kann dies zu gefährlicher Strahlungseinwirkung führen.
  • Die Messergebnisse können prinzipbedingt durch bestimmte Umgebungsbedingungen beeinträchtigt werden. Dazu gehören z. B. die Nähe von Geräten, die starke magnetische oder elektromagnetische Felder erzeugen, das Messen auf ungeeignete Untergründe und das Verwenden von ungeeigneten Reflektoren.
  • Messungen auf geschäumte Kunststoffe wie z. B. Styropor oder Styrodor, Schnee oder stark spiegelnde Flächen usw. können zu falschen Messwerten führen.
  • Messungen auf schlecht reflektierende Untergründe in hoch reflektierenden Umgebungen können zu falschen Messwerten führen.
  • Messungen durch Glasscheiben oder andere Objekte können das Messresultat verfälschen.
  • Das Messergebnis kann verfälscht werden, wenn sich die Messbedingungen schnell ändern, z.B. durch Personen, die durch den Messstrahl laufen.
  • Richten Sie das PLT 300 oder Zubehör nicht gegen die Sonne oder andere starke Lichtquellen.
  • Überprüfen Sie das PLT 300 vor wichtigen Messungen, nach einem Sturz oder nach anderen mechanischen Einwirkungen.
  • Stellen Sie sicher, dass beim Umstellen der Distanzmessung von Prismenmessung auf reflektorloses Messen niemand in das Objektiv des PLT 300 blicken kann.
  • Das PLT 300 darf nicht in der Nähe von medizinischen Geräten eingesetzt werden.
  • Das PLT 300 darf nicht in der Nähe von Schwangeren oder Personen mit Herzschrittmachern verwendet werden.
  • Das PLT 300 darf nicht ohne vorherige Genehmigung in der Nähe von militärischen Einrichtungen, Flughäfen sowie radio-astronomischen Einrichtungen betrieben werden.
  • Halten Sie das PLT 300 stets sauber und trocken.

Sachgemäße Einrichtung der Arbeitsplätze

  • Sichern Sie den Messstandort ab. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Aufstellen des PLT 300 den Strahl nicht gegen andere Personen oder gegen sich selbst richten.
  • Achten Sie auf den sicheren Stand des Stativs und die feste Verschraubung des PLT 300 am Stativ.
  • Verwenden Sie das PLT 300 nur innerhalb der definierten Einsatzgrenzen, d. h. messen Sie nicht auf Spiegel, Chromstahl, polierte Steine usw.
  • Beachten Sie die landesspezifischen Unfallverhütungsvorschriften.

Elektromagnetische Verträglichkeit

Obwohl das Gerät die strengen Anforderungen der einschlägigen Richtlinien erfüllt, kann Hilti folgendes nicht ausschließen:
  • Das Gerät kann andere Geräte (z. B. Navigationseinrichtungen von Flugzeugen) stören.
  • Das Gerät kann durch starke Strahlung gestört werden, was zu einer Fehloperation führen kann.
In diesen Fällen sowie bei anderen Unsicherheiten sollten Kontrollmessungen durchgeführt werden.

Sicheres Arbeiten mit Lasergeräten

Der PLT 300 entspricht Laserklasse 2, basierend auf der Norm IEC60825-1/EN60825-1:2007 und entspricht CFR 21 § 1040 (Laser Notice 50).
  • Nicht in den Strahl blicken und den Strahl nicht gegen Personen richten. Im Falle eines direkten Augenkontaktes mit der Laserstrahlung, schließen Sie die Augen und bewegen Sie den Kopf aus dem Strahlbereich.
  • Geräte der Laserklasse 2/Class II sollten nur durch geschulte Personen betrieben werden.
  • Laserstrahlen sollten nicht in Augenhöhe verlaufen.
  • Vorsichtsmaßnahmen sind zu treffen, damit sichergestellt ist, dass der Laserstrahl nicht ungewollt auf Flächen fällt, die wie ein Spiegel reflektieren.
  • Vorkehrungen sind zu treffen, um sicherzustellen, dass Personen nicht direkt in den Strahl blicken.
  • Der Laserstrahlgang sollte nicht über unbewachte Bereiche hinausgehen.
  • Schalten Sie den Laser aus, wenn er nicht benutzt wird.
  • Unbenutzte Lasergeräte sollten an Orten gelagert werden, zu denen Unbefugte keinen Zutritt haben.
  • Lassen Sie PLT 300 und PLC 300 nur durch den Hilti Service reparieren. Bei unsachgemäßem Öffnen des PLT 300 kann Laserstrahlung austreten, die die Klasse 2 übersteigt.

Sorgfältiger Gebrauch von akkubetriebenen Geräten

  • Halten Sie Akkus von hohen Temperaturen, direkter Sonneneinstrahlung und Feuer fern. Es besteht Explosionsgefahr.
  • Die Akkus dürfen nicht zerlegt, gequetscht, über 80°C erhitzt oder verbrannt werden. Es besteht ansonsten Feuer-, Explosions- und Verätzungsgefahr.
  • Setzen Sie den Akku keinen starken mechanischen Stößen aus, und werfen Sie den Akku nicht.
  • Akkus dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • Vermeiden Sie das Eindringen von Feuchtigkeit. Eingedrungene Feuchtigkeit kann einen Kurzschluss verursachen und Verbrennungen oder Feuer zu Folge haben.
  • Bei falscher Anwendung kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten. Vermeiden Sie den Kontakt damit. Bei zufälligem Kontakt mit Wasser abspülen. Wenn die Flüssigkeit in die Augen kommt, nehmen Sie zusätzlich ärztliche Hilfe in Anspruch. Austretende Flüssigkeit kann zu Hautreizungen oder Verbrennungen führen.
  • Verwenden Sie ausschließlich die für das jeweilige Gerät zugelassenen Akkus. Bei der Verwendung anderer Akkus oder bei Verwendung der Akkus für andere Zwecke besteht die Gefahr von Feuer und Explosion.
  • Lagern Sie den Akku möglichst kühl und trocken. Lagern Sie den Akku nie in der Sonne, auf Heizungen oder hinter Glasscheiben.
  • Halten Sie den nicht benutzten Akku oder das Ladegerät fern von Büroklammern, Münzen, Schlüsseln, Nägeln, Schrauben oder anderen kleinen Metallgegenständen, die eine Überbrückung der Akku- oder Ladekontakte verursachen könnten. Das Kurzschließen der Kontakte von Akkus oder Ladegeräten kann Verbrennungen und Feuer zur Folge haben.
  • Beschädigte Akkus (zum Beispiel Akkus mit Rissen, gebrochenen Teilen, verbogenen, zurückgestoßenen und/oder herausgezogenen Kontakten) dürfen weder geladen noch weiter verwendet werden.
  • Laden Sie die Akkus nur in Ladegeräten auf, die vom Hersteller empfohlen werden. Für ein Ladegerät, das für eine bestimmte Art von Akkus geeignet ist, besteht Brandgefahr, wenn es mit anderen Akkus verwendet wird.
  • Beachten Sie die besonderen Richtlinien für Transport, Lagerung und Betrieb von Li-Ion-Akkus.
  • Für den Versand des Gerätes müssen Sie Akkus isolieren oder aus dem Gerät entfernen. Durch auslaufende Akkus kann das PLT 300 beschädigt werden.

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

  • Stellen Sie vor Beginn der Messungen sicher, dass die Genauigkeit der verwendeten Geräte den Anforderungen der Aufgabe entspricht.
  • Arbeiten Sie mit dem PLT 300 nicht in explosionsgefährdeter Umgebung, in der sich brennbare Flüssigkeiten, Gase oder Stäube befinden. Geräte erzeugen Funken, die den Staub oder die Dämpfe entzünden können.
  • Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer Schutzbrille und Schutzhandschuhe.
  • Überprüfen Sie PLT 300 und PLC 300 vor dem Gebrauch auf eventuelle Beschädigungen. Lassen Sie Schäden durch eine Hilti Servicestelle beheben.
  • Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit dem PLT 300. Benutzen Sie das PLT 300 nicht, wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten stehen. Ein Moment der Unachtsamkeit beim Gebrauch des Gerätes kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
  • Halten Sie die Betriebs- und Lagertemperaturen ein.
  • Wenn PLT 300 oder PLC 300 aus großer Kälte in eine wärmere Umgebung gebracht werden oder umgekehrt, lassen Sie sie vor dem Gebrauch akklimatisieren.
  • Überprüfen Sie nach einem Sturz oder anderen mechanischen Einwirkungen die Genauigkeit des PLT 300.
  • Stellen Sie bei der Verwendung mit Stativen oder Wandhalterung sicher, dass das PLT 300 richtig und dauerhaft fixiert ist und das Stativ sicher und fest auf dem Boden steht.
  • Halten Sie das Laseraustrittsfenster sauber, um Fehlmessungen zu vermeiden.
  • Pflegen Sie das PLT 300 mit Sorgfalt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche Geräteteile einwandfrei funktionieren und nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder so beschädigt sind, dass die Funktion des PLT 300 beeinträchtigt ist. Lassen Sie beschädigte Teile vor dem Einsatz des PLT 300 reparieren. Viele Unfälle haben ihre Ursache in schlecht gewarteten Geräten.
  • Obwohl das PLT 300 für den harten Baustelleneinsatz konzipiert ist, sollten Sie es, wie andere optische und elektrische Geräte (Feldstecher, Brille, Fotoapparat), sorgfältig behandeln.
  • Obwohl das PLT 300 gegen den Eintritt von Feuchtigkeit geschützt ist, sollten Sie es vor dem Verstauen in dem Transportbehälter trockenwischen.
  • Prüfen Sie sicherheitshalber von Ihnen vorher eingestellte Werte bzw. vorherige Einstellungen.
  • Verriegeln Sie die die Akkufachklappe sorgfältig, damit der Akku nicht herausfällt. Bei Kontaktverlust schaltet sich das PLT 300 aus, was zu Datenverlust führen kann.

Beschreibung

Produktübersicht

PLT 300

Image alternative
  1. Tragegriff
  2. WLAN-Antenne
  3. Akkufachentriegelung
  4. Akkufachklappe
  5. Objektivabdeckung und Laseraustrittsöffnung
  6. Ein/Aus-Taster
  7. Akkufach
  8. Akku

PLC 300

Image alternative
  1. Mikrofon
  2. Umgebungslichtsensor
  3. Vordere Kamera
  4. Statusanzeige vordere Kamera
  5. Lautstärkeregelung
  6. Ein/Aus-Taster
  7. Taste "Display-Rotationssperre"
  8. Taste "Systemsteuerung"
  9. Betriebsanzeige
  10. Statusanzeige Datenspeicherung
  11. Statusanzeige Akku
  12. WLAN-Antennen
  13. Kopfhöreranschluss
  14. USB-Anschluss
  15. Dockinganschluss
  16. Ladebuchse
  17. Hintere Kamera
  18. Statusanzeige hintere Kamera
  19. Akkufach
  20. Akkufachentriegelung
  21. microSD-Kartensteckplatz

Bestimmungsgemäße Verwendung

Das beschriebene Produkt besteht aus dem akkubetriebenen Layout-Tool PLT 300 und dem akkubetriebenen Controller PLC 300. Der PLC 300 ist zur Fernbedienung des PLT 300 bestimmt. Beide Komponenten bilden ein System. Das Layout-Tool ist bestimmt zum Messen von Distanzen und Richtungen, zum Berechnen von dreidimensionalen Zielpositionen sowie zum Abstecken von gegebenen Koordinaten oder achsenbezogenen Werten.

  • Verwenden Sie für dieses Produkt nur die Hilti Li-Ion-Akkus der Typenreihe B 18 / B 22.
  • Verwenden Sie für diese Akkus nur die Hilti Ladegeräte der Reihe C 4/36.

WLAN-Antennen

Image alternative
An den Schmalseiten des Controllers befindet sich je eine WLAN-Antenne.
  • Halten Sie den Controller während des Betriebes nicht seitlich im Bereich der WLAN-Antennen, da dies die Sende- und Empfangsleistung vermindert.
    Als Zubehör ist eine Halterung für den Controller erhältlich, mit der sich Beeinträchtigungen des WLAN-Verkehrs vermeiden lassen.

Datenverbindung zur Peripherie

Auf dem PLC 300 wird die Software Hilti PROFIS Layout Field verwendet. Für PCs ist die PC-Software Hilti PROFIS Layout Office erhältlich, mit der Daten aufbereitet und auf andere Systeme ausgegeben werden können. Zwischen den beiden Software-Produkten können Daten ausgetauscht werden.
Vom PLC 300 können Daten auch direkt auf einen USB-Datenträger ausgegeben werden.

Lieferumfang

PLT 300, PLC 300, Bedienungsanleitung.
Weitere, für Ihr Produkt zugelassene Systemprodukte finden Sie in Ihrem Hilti Store oder online unter: www.hilti.group | USA: www.hilti.com .

Technische Daten

Laserdistanzmessung

Wellenlänge
500 nm … 540 nm
Laserfarbe
grün
Laserklasse nach IEC 60825-1
2
Maximale durchschnittliche Ausgangsleistung
≤ 1,00 mW
Pulsdauer
0,2 ns … 10 ns
Pulsfrequenz
5 MHz … 100 MHz
Strahldivergenz
0,2 mrad … 20 mrad

Messungenauigkeit bei Distanzmessung (ISO 17123-5)

Basis 50 Meter
3 mm
Basis 164 Fuß
1/8 in

Zielverfolgung (LED-Tracker)

Wellenlänge
800 nm … 900 nm
Typische mittlere Bestrahlungsstärke in 20 cm Abstand (108 μs/109 Hz)
0,5 mW/cm²
Maximale Bestrahlungsstärke in 20 cm Abstand
46 mW/cm²
Pulsdauer
108 µs
Pulsfrequenz
100 Hz … 165 Hz
Strahldivergenz (2θ1/2)
30°
Tracking-Bereich
1,5 m … 50 m
(4 ft ‒ 11 in … 164 ft)

Kamera

Öffnungswinkel
25°
Brennweite
12 mm … 60 mm
(0,5 in … 2,4 in)
Optischer Zoom
5-fach
Fokusbereich
≥ 1 m
(≥ 3 ft)
Auflösung bei maximalem Zoom (pro 10 Meter)
±1,0 mm
Auflösung bei maximalem Zoom (pro 33 Fuß)
±0,04 in
Horizontales Gesichtsfeld
225°
Vertikales Gesichtsfeld
360°
Bildspeicherung
VGA

Motorisierung

Drehgeschwindigkeit
90 °/s
Wechsel der Fernrohrlage
2 s

Stativaufnahme

Gewinde
5/8 in

Drahtlose Kommunikation zwischen PLT 300 und PLC 300

WLAN-Standard
IEEE 802.11a/b/g
Maximal abgestrahlte Sendeleistung WLAN
16,9 dBm
WLAN-Frequenzbereich
2.400 MHz … 2.483,5 MHz

Stromversorgung PLC 300

Bemessungsspannung
7,2 V
Kapazität
7,1 Ah
Betriebsdauer
8 h
Ladedauer
4 h

Schnittstellen am PLC 300

Externer Datenanschluss
USB 3.0
Bluetooth-Version
4.0
Bluetooth-Frequenzbereich
2,402 GHz … 2,480 GHz
WLAN-Standard
IEEE 802.11a/b/g/n

Schutzart

PLT 300
IP55
PLC 300
IP65

Umgebungsbedingungen für PLT 300 und PLC 300

Betriebstemperatur
−20 ℃ … 50 ℃
(−4 ℉ … 122 ℉)
Lagertemperatur
−40 ℃ … 63 ℃
(−40 ℉ … 145 ℉)

Gewicht mit Akku

PLT 300
5,3 kg
(11,7 lb)
PLC 300
0,6 kg
(1,3 lb)

Akkus für alle Länder außer USA und Kanada


B 22/1.6 Li-Ion
B 22/2.6 Li-Ion (02)
Bemessungsspannung
21,6 V
21,6 V
Kapazität
1,6 Ah
2,6 Ah
Energieinhalt
34,56 Wh
56,16 Wh
Gewicht
0,48 kg
0,48 kg
Betriebsdauer in PLT 300
3 h
5 h

Akkus für USA und Kanada

Bemessungsspannung
21,6 V

Erste Schritte

Einschalten von PLT 300 und PLC 300

  1. Schalten Sie PLT 300 und PLC 300 ein.
  2. Starten Sie die Applikation PROFIS Layout Field auf dem PLC 300.
  3. Beachten Sie die Anzeigen und Hinweise auf dem Display des PLC 300 sowie die weiterführenden Informationen zum Produkt unter: http://qr.hilti.com/r4728599 .

Pflege und Instandhaltung

Reinigen und trocknen

ACHTUNG
Gefahr der Beschädigung Durch Berührungen kann die Optik beschädigt werden.
  • Berühren Sie das Glas nicht mit Ihren Fingern.
ACHTUNG
Gefahr der Beschädigung Die Kunststoffteile können durch Chemikalien beschädigt werden.
  • Verwenden Sie zur Reinigung nur reinen Alkohol oder Wasser.
  1. Blasen Sie den Staub vom Glas.
  2. Reinigen Sie das Gerät nur mit einem sauberen, weichen Tuch.

Instandhaltung

  • Verwenden Sie für einen sicheren Betrieb nur originale Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien. Von uns freigegebene Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien und Zubehör für Ihr Produkt finden Sie in Ihrem Hilti Center oder unter: www.hilti.com .

Hilti Messtechnik Service

Der Hilti Messtechnik Service führt die Überprüfung und bei Abweichung, die Wiederherstellung und erneute Prüfung der Spezifikationskonformität des Gerätes durch. Die Spezifikationskonformität zum Zeitpunkt der Prüfung wird durch das Service Zertifikat schriftlich bestätigt. Es wird empfohlen:
  • Geeignetes Prüfintervall entsprechend der Nutzung wählen.
  • Nach einer ausserordentlichen Gerätebeanspruchung, vor wichtigen Arbeiten, jedoch mindestens jährlich eine Hilti Messtechnik Service Prüfung durchführen lassen.
Die Prüfung durch den Hilti Messtechnik Service entbindet den Nutzer nicht von der Überprüfung des Gerätes vor und während der Nutzung.

Transport und Lagerung

Transport

ACHTUNG
Gefahr der Beschädigung Durch auslaufende Akkus kann das Produkt beschädigt werden.
  • Für den Versand des beschriebenen Produktes müssen Sie die Akkus isolieren oder aus dem Gerät entfernen.
  • Verwenden Sie für den Transport oder Versand Ihrer Ausrüstung entweder den Hilti Versandkarton oder eine gleichwertige Verpackung.

Lagerung

ACHTUNG
Gefahr der Beschädigung Durch auslaufende Akkus kann das Produkt beschädigt werden.
  • Entnehmen Sie den Akku, wenn das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird.
  • Lagern Sie das Gerät nicht in nassem Zustand. Lassen Sie es trocknen, bevor Sie es verstauen und lagern.
  • Reinigen Sie vor dem Lagern immer das Gerät, den Transportbehälter und das Zubehör.
  • Führen Sie nach längerer Lagerung oder längerem Transport Ihrer Ausrüstung vor Gebrauch eine Kontrollmessung durch.
  • Beachten Sie die Temperaturgrenzwerte bei der Lagerung Ihrer Ausrüstung, speziell im Winter oder Sommer (-40 °C bis +63 °C (-40 °F bis +145 °F)).

Entsorgung

WARNUNG
Gesundheitsgefährdung Entsorgen Sie die Ausrüstung nie unsachgemäß!
  • Beim Verbrennen von Kunststoffteilen entstehen giftige Abgase, an denen Personen erkranken können. Batterien können explodieren und dabei Vergiftungen, Verbrennungen, Verätzungen oder Umweltverschmutzung verursachen, wenn sie beschädigt oder stark erwärmt werden.
  • Bei leichtfertigem Entsorgen ermöglichen Sie unberechtigten Personen, die Ausrüstung sachwidrig zu verwenden. Dabei können Sie sich und Dritte schwer verletzen sowie die Umwelt verschmutzen.
  • Entsorgen Sie defekte Akkus unverzüglich. Halten Sie diese von Kindern fern. Zerlegen Sie Akkus nicht und verbrennen Sie diese nicht.
  • Entsorgen Sie Akkus nach den behördlichen Vorschriften oder geben Sie ausgediente Akkus zurück an Hilti .
Image alternative Hilti Geräte sind zu einem hohen Anteil aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Voraussetzung für eine Wiederverwertung ist eine sachgemäße Stofftrennung. In vielen Ländern nimmt Hilti Ihr Altgerät zur Verwertung zurück. Fragen Sie den Hilti Kundenservice oder Ihren Verkaufsberater.
Gemäß Europäischer Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte und Umsetzung in nationales Recht müssen verbrauchte Elektrowerkzeuge getrennt gesammelt und einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.
Image alternative
  • Werfen Sie Elektrowerkzeuge nicht in den Hausmüll!

Herstellergewährleistung

  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Garantiebedingungen an Ihren lokalen Hilti Partner.

FCC-Hinweis (gültig in USA) / IC-Hinweis (gültig in Kanada)

VORSICHT
Störung des Rundfunkempfanges Durch die Benutzung des Produktes in Wohngebieten können Störungen des Rundfunkempfanges auftreten.
  • Dieses Gerät hat in Tests die Grenzwerte eingehalten, die in Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen für digitale Geräte der Klasse A festgeschrieben sind. Diese Grenzwerte sehen für die Installation in gewerblicher Umgebung einen ausreichenden Schutz vor störenden Abstrahlungen vor. Geräte dieser Art erzeugen und verwenden Hochfrequenzen und können diese auch ausstrahlen. Sie können daher, wenn sie nicht den Anweisungen entsprechend installiert und betrieben werden, Störungen des Rundfunkempfangs verursachen. Der Betrieb des Gerätes in Wohngebieten verursacht voraussichtlich Störungen. In diesem Fall ist der Benutzer des Gerätes zur Behebung der Störungen auf eigene Kosten verpflichtet.
Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von Hilti erlaubt wurden, können das Recht des Anwenders einschränken, das Gerät in Betrieb zu nehmen.
Diese Vorrichtung entspricht Paragraph 15 der FCC‑Bestimmungen und RSS‑210 der IC.
Die Inbetriebnahme unterliegt folgenden zwei Bedingungen:
Dieses Gerät sollte keine schädigende Abstrahlung erzeugen.
Das Gerät muss jegliche Abstrahlung aufnehmen, inklusive Abstrahlungen, die unerwünschte Operationen bewirken.
Image alternative
Image alternative
Kontakt
Kontakt