Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Sprache

DD-WMS 100

Original-Bedienungsanleitung

Angaben zur Dokumentation

Zu dieser Dokumentation

  • Lesen Sie vor Inbetriebnahme diese Dokumentation durch. Dies ist Voraussetzung für sicheres Arbeiten und störungsfreie Handhabung.
  • Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.
  • Bewahren Sie die Bedienungsanleitung immer am Produkt auf und geben Sie es nur mit dieser Anleitung an andere Personen weiter.

Zeichenerklärung

Warnhinweise

Warnhinweise warnen vor Gefahren im Umgang mit dem Produkt. Folgende Signalwörter werden verwendet:
GEFAHR
GEFAHR !
  • Für eine unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führt.
WARNUNG
WARNUNG !
  • Für eine möglicherweise drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führen kann.
VORSICHT
VORSICHT !
  • Für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu leichten Körperverletzungen oder zu Sachschäden führen kann.

Symbole in der Dokumentation

Folgende Symbole werden in unseren Dokumentationen verwendet:
Image alternative Vor Benutzung Bedienungsanleitung lesen
Image alternative Anwendungshinweise und andere nützliche Informationen
Image alternative Umgang mit wiederverwertbaren Materialien
Image alternative Elektrogeräte und Akkus nicht in den Hausmüll werfen

Symbole in Abbildungen

Folgende Symbole werden in unseren Abbildungen verwendet:
Image alternative Diese Zahlen verweisen auf die jeweilige Abbildung am Anfang dieser Anleitung
Image alternative Die Nummerierung gibt eine Abfolge der Arbeitsschritte im Bild wieder und kann von den Arbeitsschritten im Text abweichen
Image alternative Positionsnummern werden in der Abbildung Übersicht verwendet und verweisen auf die Nummern der Legende im Abschnitt Produktübersicht
Image alternative Dieses Zeichen soll ihre besondere Aufmerksamkeit beim Umgang mit dem Produkt wecken.

Produktabhängige Symbole

Symbole am Produkt

Folgende Symbole werden verwendet:
Image alternative Am Kran transportieren verboten
Image alternative Bluetooth (optional)

Produktinformationen

Image alternative Produkte sind für den professionellen Benutzer bestimmt und dürfen nur von autorisiertem, eingewiesenem Personal bedient, gewartet und instand gehalten werden. Dieses Personal muss speziell über die auftretenden Gefahren unterrichtet sein. Vom Produkt und seinen Hilfsmitteln können Gefahren ausgehen, wenn sie von unausgebildetem Personal unsachgemäß behandelt oder nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.
Typenbezeichnung und Seriennummer sind auf dem Typenschild angegeben.
  • Übertragen Sie die Seriennummer in die nachfolgende Tabelle. Die Produktangaben benötigen Sie bei Anfragen an unsere Vertretung oder Servicestelle.
    Produktangaben
    Wasseraufbereitungssystem
    DD-WMS 100
    Generation
    01
    Serien-Nr.

Konformitätserklärung

Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass das hier beschriebene Produkt mit den geltenden Richtlinien und Normen übereinstimmt. Ein Abbild der Konformitätserklärung finden Sie am Ende dieser Dokumentation.
Die Technischen Dokumentationen sind hier hinterlegt:
Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH | Zulassung Geräte | Hiltistraße 6 | 86916 Kaufering, DE

Sicherheit

Allgemeine Sicherheitshinweise

Neben den Sicherheitshinweisen in den einzelnen Kapiteln dieser Bedienungsanleitung sind folgende Bestimmungen jederzeit strikt zu beachten.
  • Lesen Sie alle Hinweise! Das Nichtbefolgen der folgenden Hinweise kann zu elektrischem Schlag, Feuer und/oder schwerwiegenden Verletzungen führen.
  • Lesen Sie bei Verwendung des Gerätes in Verbindung mit einem Elektrowerkzeug vor Gebrauch die Bedienungsanleitung des Elektrowerkzeuges und beachten Sie alle Hinweise.
  • Manipulationen oder Veränderungen am Gerät sind nicht erlaubt.
  • Verwenden Sie das richtige Gerät. Benutzen Sie das Gerät nicht für solche Zwecke, für die es nicht vorgesehen ist, sondern nur bestimmungsgemäß und in einwandfreiem Zustand.
  • Informieren Sie sich von der Arbeit mit dem Gerät über dessen Handhabung, über die Gefahren, die vom Material ausgehen können und über die Entsorgung des aufgesaugten Materials.
  • Berücksichtigen Sie Umgebungseinflüsse. Benutzen Sie das Gerät nicht, wo Brand- oder Explosionsgefahr besteht.
  • Das Gerät darf nur von Personen benutzt werden, die mit diesem vertraut sind, bezüglich des sicheren Gebrauches unterwiesen wurden und die daraus resultierenden Gefahren verstehen. Das Gerät ist nicht für Kinder bestimmt.
  • Bewahren Sie unbenutzte Geräte sicher auf. Nicht in Gebrauch stehende Geräte sollten an einem trockenen, hochgelegenen oder abgeschlossenen Ort, außerhalb der Reichweite von Kindern, aufbewahrt werden.

Elektrische Sicherheit

  • Der Anschlussstecker des Gerätes muss in die Steckdose passen. Der Stecker darf in keiner Weise verändert werden. Verwenden Sie keine Adapterstecker gemeinsam mit schutzgeerdeten Geräten. Unveränderte Stecker und passende Steckdosen verringern das Risiko eines elektrischen Schlags.
  • Stecken Sie den Stecker in eine geeignete, geerdete Steckdose, welche sicher installiert und mit allen lokalen Gegebenheiten abgestimmt ist. Sollten Sie im Zweifel sein, ob die Steckdose sicher geerdet ist, lassen Sie diese durch eine qualifizierten Elektrofachkraft prüfen.
  • Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen wie von Rohren, Heizungen, Herden und Kühlschränken. Es besteht ein erhöhtes Risiko durch elektrischen Schlag, wenn Ihr Körper geerdet ist.
  • Halten Sie das Gerät von Regen fern. Das Eindringen von Wasser in ein Elektrogerät erhöht das Risiko eines elektrischen Schlags.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel nicht in Pfützen liegt.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig die Anschlussleitung des Gerätes und lassen Sie diese bei Beschädigung von einer Hilti Servicestelle erneuern. Kontrollieren Sie Verlängerungsleitungen regelmäßig und ersetzen Sie diese, wenn sie beschädigt sind.
  • Werden bei der Arbeit die Netzanschlussleitung und/oder das Verlängerungskabel beschädigt, dürfen Sie diese nicht berühren. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Beschädigte Netzanschlussleitungen und Verlängerungskabel stellen eine Gefährdung durch elektrischen Schlag dar.
  • Die Netzanschlussleitung darf nur durch den in der Bedienungsanleitung festgelegten Typ ersetzt werden.
  • Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Gerät zu tragen, aufzuhängen oder um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Kabel fern von Hitze, Öl, scharfen Kanten oder sich bewegenden Geräteteilen. Beschädigte oder verwickelte Kabel erhöhen das Risiko eines elektrischen Schlags.
  • Wenn Sie mit einem Elektrogerät im Freien arbeiten, verwenden Sie nur Verlängerungskabel, die auch für den Außenbereich geeignet sind. Die Anwendung eines für den Außenbereich geeigneten Verlängerungskabels verringert das Risiko eines elektrischen Schlags.
  • Schalten Sie bei Stromunterbrechung das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker heraus.
  • Verwenden Sie die Gerätesteckdose nur für die in der Bedienungsanleitung festgelegten Zwecke.
  • Betreiben Sie das Gerät nie in verschmutztem oder nassem Zustand. An der Geräteoberfläche haftender Staub, vor allem von leitfähigen Materialien, oder Feuchtigkeit können unter ungünstigen Bedingungen zu elektrischem Schlag führen. Lassen Sie daher, vor allem wenn häufig leitfähige Materialien bearbeitet werden, verschmutzte Geräte in regelmäßigen Abständen vom Hilti Service überprüfen.

Sicherheit von Personen

  • Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit dem Gerät. Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten stehen. Ein Moment der Unachtsamkeit beim Gebrauch des Gerätes kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
  • Der Benutzer und die sich in der Nähe aufhaltenden Personen müssen während des Einsatzes und der Wartung des Gerätes eine geeignete Schutzbrille, Schutzhelm, Gehörschutz, Schutzhandschuhe, Sicherheitsschuhe und einen leichten Atemschutz verwenden.
  • Betätigen Sie die Radbremsen für einen sicheren Stand des Geräts. Bei offenen Radbremsen kann sich das Gerät unkontrolliert in Bewegung setzen.
  • Wenn Staubabsaug- und -auffangeinrichtungen montiert werden können, vergewissern Sie sich, dass diese angeschlossen sind und richtig verwendet werden. Das Verwenden einer Staubabsaugung kann Gefährdungen durch Staub verringern.

Sicherheitshinweise zur Anwendung

  • Das Bedienpersonal muss vor der Arbeit über die Handhabung des Geräts, die vom Material ausgehenden Gefahren und die sichere Entsorgung des aufgesaugten Materials informiert werden.
  • Menschen und Tiere dürfen mit diesem Gerät nicht abgesaugt werden.
  • Setzen Sie das Gerät nicht im stationären Dauerbetrieb, in automatischen oder halbautomatischen Anlagen ein.
  • Benutzen Sie das Gehäuse des Geräts nicht als Leiterersatz.
  • Benutzen Sie das Gerät nicht unter Wasser.

Sauggut

  • Gesundheitsgefährliche, brennbare und/ oder explosive Stäube dürfen nicht gesaugt werden (Magnesium-Aluminiumstaub usw.). Materialien, die heißer als 60°C sind, dürfen nicht gesaugt werden (z. B. glimmende Zigaretten, heiße Asche).
  • Brennbare, explosive, aggressive Flüssigkeiten dürfen nicht gesaugt werden (Kühl‑ und Schmiermittel, Benzin, Lösungsmittel, Säure (pH < 5), Laugen (pH > 12,5) usw.).
  • Schalten Sie das Gerät bei Austritt von Schaum oder Flüssigkeiten sofort aus.
  • Tragen Sie beim Aufsaugen von heißem Sauggut bis max. 60°C Schutzhandschuhe.
  • Tragen Sie beim Arbeiten mit mineralischem Bohrschlamm Schutzkleidung und vermeiden Sie Hautkontakt (pH > 9, ätzend).
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit basischen oder sauren Flüssigkeiten. Bei zufälligem Kontakt mit Wasser abspülen. Kommt die Flüssigkeit in die Augen, spülen Sie diese mit viel Wasser aus und nehmen Sie zusätzlich ärztliche Hilfe in Anspruch.
  • Das Gerät in Staubklasse M ist geeignet für das Auf-/ Absaugen von trockenen, nicht brennbaren Stäuben, Holzspänen und gefährlichen Stäuben mit Expositionsgrenzwerten ≧ 0,1 mg/m³. Je nach Gefährlichkeit der auf-/ abzusaugenden Stäube muss das Gerät mit geeigneten Filtern ausgerüstet werden.

Sorgfältiger Umgang und Gebrauch des Gerätes

  • Lassen Sie das Gerät nie unbeaufsichtigt.
  • Deaktivieren Sie nicht die Filterabreinigung beim Saugen gefährlicher Stäube, besonders bei der Verwendung mit stauberzeugenden Elektrowerkzeugen.
  • Schützen Sie das Gerät vor Frost.
  • Reinigen Sie die Wasserstandsbegrenzungseinrichtung nach den Anweisungen regelmäßig mit einer Bürste und untersuchen Sie sie auf Anzeichen einer Beschädigung.
  • Achten Sie beim Aufsetzen des Saugerkopfes darauf, dass Sie sich nicht klemmen und das Netzkabel nicht beschädigen. Es besteht Verletzungs- und Beschädigungsgefahr.
  • Überprüfen Sie das Gerät und Zubehör auf eventuelle Beschädigungen. Vor weiterem Gebrauch müssen Schutzvorrichtungen oder leicht beschädigte Teile sorgfältig auf ihre einwandfreie und bestimmungsgemäße Funktion überprüft werden. Überprüfen Sie, ob bewegliche Teile einwandfrei funktionieren und nicht klemmen, oder ob Teile beschädigt sind. Sämtliche Teile müssen richtig montiert sein und alle Bedingungen erfüllen, um den einwandfreien Betrieb des Gerätes zu gewährleisten.
  • Lassen Sie Ihr Gerät nur von qualifiziertem Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Gerätes erhalten bleibt.
  • Ziehen Sie bei Nichtgebrauch des Gerätes (während Arbeitspausen), vor Pflege und Instandhaltung, vor dem Wechsel von Zubehörteilen oder dem Filterwechsel immer den Netzstecker aus der Steckdose. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert den unbeabsichtigten Start des Gerätes.
  • Ziehen Sie das Gerät niemals am Netzkabel in eine andere Arbeitsposition. Fahren Sie mit dem Gerät nicht über das Netzkabel.
  • Transportieren Sie das Gerät nicht mit einem Kran.
  • Verschließen Sie beim Transport und Nicht-Gebrauch des Gerätes das Einlassfitting mit der Verschlussmuffe.

Beschreibung

Produktübersicht

Image alternative
  1. Kofferhaltebügel
  2. Schiebebügel
  3. Spanngurt
  4. Griffmulden
  5. Wasser- und Schmutzbehälter
  6. Spanngurthaken
  7. Saugschlauch-Einlass-Fitting
  8. Wasserspeiseschlauch-Auslassfitting
  9. Warnleuchte "Wasserstand zu niedrig"
  10. Warnleuchte "Wasserstand zu hoch"
  11. Warnleuchte "Kein Filter"
  12. Taste "Bluetooth" und LED (optional)
  13. Modus "Wasserversorgung"
  14. Modus "Saugen"
  15. Modus "Aus"
  16. Modus "Recycling"
  17. Gerätesteckdose (optional)
  18. Geräteschalter
  19. Gerätekopf
  20. Verschlussklammer
  21. Kabelhaken
  22. Handgriff

Bestimmungsgemäße Verwendung

Das elektrisch betriebene Wasseraufbereitungssystem DD-WMS 100 ist für den Einsatz mit wassergekühlten Diamantbohrgeräten bestimmt.
Verwenden Sie den DD-WMS 100 zum Absaugen von Bohrschlamm, zur Wasseraufbereitung und zur Wasserversorgung von Diamantkernbohrgeräten.
Dieses Gerät ist für den gewerblichen Gebrauch geeignet, zum Beispiel in Hotels, Schulen, Krankenhäusern, Fabriken, Läden, Büros und Vermietergeschäften.
Sie können das Gerät in folgenden Betriebsarten betreiben:
  • Recycling
    Wasserlieferung an Diamantkernbohrgeräte bei gleichzeitiger Absaugung und Filterung von Bohrschlamm.
  • Wasserversorgung
    Wasserlieferung an Diamantkernbohrgeräte ohne Absaugung.
  • Staubsauger
    Kleinere Reinigungsarbeiten.

Lieferumfang

Wasseraufbereitungssystem DD-WMS 100, Saug- und Wasserspeiseschlauch mit Anschlüssen, 1 Filterbeutel, Bedienungsanleitung
Weitere für Ihr Produkt zugelassene Systemprodukte finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter: www.hilti.group .

Bedientasten

Bedientaste
Beschreibung
Image alternative Aus
Image alternative Recyclingmodus
Image alternative Wasserversorgungsmodus
Image alternative Saugmodus
Image alternative Bluetooth (optional)

Zustände der Bluetooth-LED (optional)

Bedientaste
Zustand LED
Beschreibung
Image alternative LED aus
Bluetooth ist ausgeschaltet.
LED pulsiert
Bluetooth ist eingeschaltet.
Keine Verbindung mit anderem Gerät.
LED blinkt
Bluetooth ist eingeschaltet.
Kopplungsvorgang läuft.
LED leuchtet
Bluetooth ist eingeschaltet.
Mit anderem Gerät verbunden.

Serviceanzeigen

LED
Beschreibung
Image alternative Wasserstand zu niedrig
Füllen Sie den Wasser- und Schmutzbehälter bis zur Markierung MAX .
Image alternative Wasserstand zu hoch
Schalten Sie den Modus Wasserversorgung ein, bis die Serviceanzeige erlischt.
Image alternative Kein Filter
Setzen Sie den Filterbeutel korrekt ein.

Anzeigesymbole und Erläuterungen am Multifunktionsdisplay Diamantkernbohrgerät (optional bei Bluetooth)

Für folgende Anzeigen muss das Diamantkernbohrgerät betriebsbereit (eingesteckt und PRCD eingeschaltet) und mit dem WMS 100 per Bluetooth verbunden sein.
Die Anzeigen können je nach Einsatzart abweichen.
Displayanzeige
Beschreibung
Image alternative
Kein Filter
Der Filterbeutel fehlt oder ist nicht korrekt eingesetzt. Das WMS 100 ist nicht einsatzbereit.
Setzen Sie den Filterbeutel korrekt ein.
Image alternative
Wasserstand zu hoch
Im Wasser- und Schmutzbehälter ist zu viel Wasser. Das WMS 100 saugt nicht.
Schalten Sie den Modus Wasserversorgung ein, bis die Serviceanzeige MAX erlischt.
Image alternative
Wasserstand zu niedrig
Im Wasser- und Schmutzbehälter ist zu wenig Wasser. Eine funktionierende Wasserversorgung ist nicht mehr sichergestellt.
Füllen Sie den Wasser- und Schmutzbehälter bis zur Markierung MAX .

Bluetooth®

Dieses Produkt ist mit Bluetooth ausgestattet (optional).
Bluetooth ist eine drahtlose Datenübertragung, über die zwei Bluetooth-fähige Produkte über eine kurze Distanz miteinander kommunizieren können.
Um eine stabile Bluetooth-Verbindung zu gewährleisten, muss eine Sichtverbindung zwischen den miteinander verbundenen Produkten bestehen.
Bluetooth-Funktionen bei diesem Produkt
  • Automatisches Einschalten und Ausschalten der Wasserversorgung im Bohrbetrieb in den Modi Recycling Image alternative oder Wasserversorgung Image alternative.
  • Anzeigen von Servicemeldungen am Display eines gekoppelten Diamantkernbohrgeräts.
  • Verbindung mit einem mobilen Endgerät via Hilti Connect App für Servicefunktionen und zur Übertragung produktbezogener Analysedaten.
Bluetooth ausschalten oder einschalten
Hilti Produkte werden mit ausgeschaltetem Bluetooth ausgeliefert. Bei Erstinbetriebnahme schaltet sich Bluetooth automatisch ein.
  • Zum Ausschalten, drücken und halten Sie für mindestens 10 Sekunden die Taste Image alternative.
  • Zum Einschalten, drücken Sie die Taste Image alternative.
Produkte koppelnDie Kopplung mit dem Diamantkernbohrgerät bleibt so lange bestehen, bis das Diamantkernbohrgerät mit einem anderen WMS 100 verbunden, oder Bluetooth ausgeschaltet wird. Die Kopplung bleibt auch nach Ausschalten und Einschalten der Produkte bestehen und die Produkte verbinden sich automatisch wieder.
  • Zum Koppeln mit einem Hilti Diamantkernbohrgerät oder mobilen Endgerät, drücken Sie bei eingeschaltetem Bluetooth die Taste Image alternative.
Sie können ein anderes Diamantkernbohrgerät in Verbindungsreichweite mit dem WMS 100 koppeln:
  1. Deaktivieren Sie Bluetooth am aktuell gekoppelten Wasseraufbereitungssystem und schalten Sie danach Bluetooth wieder ein.
  2. Starten Sie den Kopplungsvorgang mit dem anderen Diamantkernbohrgerät neu.
Das Zeitfenster für die Verbindung mit einem anderen Diamantkernbohrgerät beträgt 2 Minuten. Nach Ablauf der 2 Minuten wird der Verbindungsaufbau abgebrochen.
Lizenz
Bluetooth ist nicht in allen Märkten verfügbar.
Die Bluetooth® Wortmarke und das Logo sind eingetragene Warenzeichen im Eigentum der Bluetooth SIG, Inc. und der Gebrauch dieser Warenzeichen durch Hilti ist lizensiert.

Technische Daten

Technische Daten

Bemessungsspannung, Bemessungsstrom, Frequenz und/oder Bemessungsaufnahme entnehmen Sie bitte ihrem länderspezifischen Typenschild.
Bei Betrieb an einem Generator oder Transformator muss dessen Abgabeleistung mindestens doppelt so hoch sein wie die auf dem Typenschild des Gerätes angegebene Bemessungsaufnahme. Die Betriebsspannung des Transformators oder Generators muss jederzeit innerhalb +5 % und -15 % der Bemessungsspannung des Gerätes liegen.

DD-WMS 100
Schutzklasse
I
Schutzart
IPX4
Gewicht entsprechend EPTA-Procedure 01/2003
19,7 kg
Gewicht Schlauchpaket
1,8 kg
Betriebstemperatur
3 ℃ … 40 ℃
Empfohlener Temperaturbereich für Transport und Lagerung (ohne Wasser im Behälter)
−25 ℃ … 70 ℃
Länge Saugschlauch
5 m
Druckschlauchlänge
5,1 m
Länge Netzkabel
4,8 m
Behältervolumen
32 ℓ
Wasserfüllmenge
14 ℓ
Volumenstrom (Luft)
≤ 74 ℓ/s
Wasserstrom
≤ 3 ℓ/min
Wasserdruck
≤ 7 bar

Bluetooth

Frequenzband
2.400 MHz … 2.483 MHz
Maximal abgestrahlte Sendeleistung
10 dBm

Geräusch- und Vibrationsinformationen (gemessen nach EN 60335-2-69)


DD-WMS 100
Typischer a-bewerteter Emissions-Schalldruckpegel
≤ 76 dB
Unsicherheit für die genannten Schallpegel
≤ 2 dB
Triaxialer Vibrationswert (Vibrations-Vectorsumme)
≤ 2,5 m/s²
Unsicherheit für die genannten Vibrationswerte
≤ 0,2 m/s²

Inbetriebnahme

Wasser- und Schmutzbehälter füllen

Image alternative
  1. Öffnen Sie die zwei Verschlussklammern.
  2. Entfernen Sie den Filterbeutel.
  3. Füllen Sie den Wasserbehälter mit Wasser, bis zur Markierung MAX .
    Wenn die Warnleuchte Wasserstand zu hoch leuchtet, kann das Gerät nicht betrieben werden.
    Für die Modi "Wasserversorgung" und "Recycling" muss der Wasser- und Schmutzbehälter befüllt sein.
  4. Setzen Sie den Filterbeutel ein.
  5. Setzen Sie den Gerätekopf auf den Wasser- und Schmutzbehälter.
  6. Schließen Sie die zwei Verschlussklammern.

Filterbeutel einsetzen

Für die Modi Saugen und Recycling muss ein Filter eingesetzt sein.
Image alternative
  1. Öffnen Sie die zwei Verschlussklammern.
  2. Heben Sie den Gerätekopf vom Wasser- und Schmutzbehälter ab.
  3. Befestigen Sie den Filter an der Filterhalterung.
  4. Setzen Sie den Gerätekopf auf den Schmutzbehälter.
  5. Schließen Sie die zwei Verschlussklammern.

Schlauchpaket mit Diamantkernbohrgerät verbinden

Image alternative
  1. Schließen Sie den Saugschlauch an das Saugschlauch-Einlassfitting an.
  2. Schließen Sie den Wasserspeiseschlauch an das Wasserspeiseschlauch-Auslassfitting.
  3. Schließen Sie das andere Ende des Saugschlauches an den Wasserfangring des Diamantkernbohrgerätes.
    Verwenden Sie dazu gegebenenfalls den Konusadapter.
  4. Schließen Sie das andere Ende des Wasserspeiseschlauchs an das Diamantkernbohrgerät.

Bedienung

Gerät einschalten

VORSICHT
Verletzungsgefahr durch unsachgemäße Bedienung!
  • Das Gerät darf nur von autorisiertem, eingewiesenem Personal bedient werden. Dieses Personal muss speziell über die möglichen Gefahren unterrichtet sein.
WARNUNG
Gefahr durch nicht bestimmungsgemäße Verwendung!
  • Diese Maschine ist nicht für die Aufnahme von gesundheitsgefährdendem Staub geeignet.
VORSICHT
Gefahr durch nicht bestimmungsgemäße Verwendung!
  • Verwenden Sie die Steckdose am Gerät nur für die Zwecke, die in dieser Anleitung beschrieben sind.
ACHTUNG
ACHTUNG! Mögliche Sachschäden.
  • Bei Austritt von Schaum oder Flüssigkeit das Produkt sofort abschalten.
WARNUNG
Gefahr durch elektrischen Schlag! Pflege und Instandhaltung mit eingestecktem Netzstecker können zu schweren Verletzungen und Verbrennungen führen.
  • Vor allen Pflege und Instandhaltungsarbeiten immer den Netzstecker ziehen!
  1. Verbinden Sie das Schlauchpaket mit dem Diamantkernbohrgerät.
  2. Wählen Sie mit dem Geräteschalter den gewünschten Modus.
  3. Wenn nachfolgende Ausstattung existiert, führen Sie diese Handlung zusätzlich aus:
    Option: Saugmodus
    • Schalten Sie den Geräteschalter in denSaugmodus .
      Das Wasseraufbereitungssystem ist lediglich für kleinere Reinigungsanwendungen wie z. B. das Absaugen des Arbeitsbereich bestimmt. Verwenden Sie es im Staubsaugerbetrieb nicht für Systemanwendungen in Kombination mit Elektrowerkzeugen.
  4. Wenn nachfolgende Ausstattung existiert, führen Sie diese Handlung zusätzlich aus:
    Option: Wasserversorgung
    • Schalten Sie den Geräteschalter in die Stellung Wasserversorgung .
    • Öffnen Sie den Wasserhahn am Diamantkernbohrgerät.
      • Die Steuerung der Wasserlieferung erfolgt über den Wasserhahn am Diamantkernbohrgerät.
  5. Wenn nachfolgende Ausstattung existiert, führen Sie diese Handlung zusätzlich aus:
    Option: Recycling
    • Schalten Sie den Geräteschalter in die Stellung Recycling .
      • Die Absaugung beginnt.
    • Öffnen Sie den Wasserhahn am Diamantkernbohrgerät.
      • Die Steuerung der Wasserlieferung erfolgt über den Wasserhahn am Diamantkernbohrgerät.

Wasseraufbereitungssystem ausschalten

  • Schalten Sie den Geräteschalter auf OFF .

Filterbeutel entfernen

Image alternative
  1. Öffnen Sie die zwei Verschlussklammern.
  2. Heben Sie den Gerätekopf vom Wasser- und Schmutzbehälter ab.
    Spitze oder scharfe Gegenstände, die den Filterbeutel durchstoßen haben, können zu Verletzungen führen. Vergewissern Sie sich, dass der Filterbeutel nicht von spitzen oder scharfen Gegenständen durchstoßen wurde. Nehmen Sie den Filterbeutel vorsichtig von der Filterbeutelhalterung im Wasser- und Schmutzbehälter.
  3. Schließen Sie den Filterbeutel, mit dem am Filterbeutel angebrachten Deckel.
  4. Entfernen Sie den Filterbeutel.
  5. Setzen Sie den Gerätekopf auf den Schmutzbehälter.
  6. Schließen Sie die zwei Verschlussklammern.

Schmutzbehälter entleeren

  1. Öffnen Sie die zwei Verschlussklammern.
  2. Heben Sie den Gerätekopf vom Wasser- und Schmutzbehälter ab.
  3. Entfernen Sie den Filterbeutel.
  4. Leeren Sie den Schmutzbehälter.
  5. Säubern Sie den Wasser- und Schmutzbehälter.
  6. Setzen Sie den Filterbeutel ein.
  7. Setzen Sie den Gerätekopf auf den Schmutzbehälter.
  8. Schließen Sie die zwei Verschlussklammern.

Pflege und Instandhaltung

Vorfilter prüfen

Image alternative
  1. Entfernen Sie den Filterbeutelträger.
  2. Prüfen Sie, ob der Vorfilter verschmutzt ist.
  3. Wenn der Vorfilter verschmutzt ist, reinigen Sie ihn mit frischem Wasser.
    Alternativ können Sie den Vorfilter auch mit einer Bürste oder Druckluft reinigen.

Füllstandüberwachung prüfen

ACHTUNG
ACHTUNG! Mögliche Sachschäden.
  • Kontrollieren und reinigen Sie die Füllstandüberwachung regelmäßig. Bei Anzeichen von Beschädigungen das Produkt sofort abschalten.
Image alternative
  1. Entfernen Sie den Filterbeutelträger.
  2. Prüfen Sie, ob der Schwimmer blockiert ist.
  3. Wenn der Schwimmer blockiert ist, reinigen Sie diesen.

Gerätekopfdichtung prüfen

Image alternative
  1. Prüfen Sie die Gerätekopfdichtung auf Verschmutzung.
  2. Wenn die Gerätekopfdichtung verschmutzt ist, reinigen Sie diese mit einem Tuch.
  3. Fetten Sie die Dichtung ein.

Transport und Lagerung

Gerätekoffer für den Transport stapeln

Image alternative
  1. Klappen Sie den Kofferhaltebügel nach oben.
  2. Stapeln Sie die Gerätekoffer mit den Haltegriffen auf den Kofferhaltebügel.
    Der Kofferhaltebügel muss über den obersten Gerätekoffer ragen.
    Die maximale Zuladung beträgt 25 kg.
  3. Hängen Sie den Spanngurt an den Spanngurthaken ein.
  4. Sichern Sie mit dem Spanngurt die Gerätekoffer gegen Verrutschen.

Lagerung

  • Stellen Sie das Gerät, geschützt gegen unbefugte Benutzung, in einem trockenen Raum ab.

Hilfe bei Störungen

Bei Störungen, die nicht in dieser Tabelle aufgeführt sind oder die Sie nicht selbst beheben können, wenden Sie sich bitte an unseren Hilti Service.

Fehlersuche

Störung
Mögliche Ursache
Lösung
Image alternative
Serviceanzeige MAX leuchtet.
Im Wasser- und Schmutzbehälter ist zu viel Wasser.
  • Schalten Sie den Modus Wasserversorgung ein, bis die Serviceanzeige MAX erlischt.
Schwimmer klemmt.
Image alternative
Serviceanzeige MIN leuchtet und ein Warnton ertönt.
Im Wasser- und Schmutzbehälter ist zu wenig Wasser.
Image alternative
Serviceanzeige Kein Filter leuchtet.
Filterbeutel fehlt oder ist nicht korrekt eingesetzt.
Verbindung vom Wasserschlauch zum Gerät ist schwergängig.
Anschlussnippel trocken und/oder verschmutzt.
  • Fetten Die den O-Ring und das Gegenstück.
Der Filterbeutelträger wird beim anheben des Gerätekopfes mit hochgezogen
Interne Wasseranschlussteile trocken und/oder verschmutzt.
Kein oder zu geringer Wasserdurchfluss, obwohl genügend Wasser im Behälter ist.
Vorfilter verstopft
Verstopfte Durchgangsbohrung im Anschlussnippel des Wasserschlauchs.
  • Durchstoßen Sie die Durchgangsbohrung mit einem Stift.
Sieb am Wasseranschluss des Bohrgerätes ist verschmutzt.
  • Reinigen Sie das Sieb mit einer Bürste.
Keine oder verminderte Saugleistung.
Filterbeutel ist verstopft.
  • Wechseln Sie den Filterbeutel.
Schauglas des Durchflussanzeigers verschmutzt.
Schmutzablagerung
  • Schrauben Sie den Durchflussanzeiger auf und reinigen Sie Ihn.
Gerät läuft im REC oder VAC Modus nicht an.
Schwimmer klemmt.
Ein anderes Diamantkernbohrgerät hat sich automatisch per Bluetooth mit dem verwendeten Zubehör (z. B. Wasseraufbereitungssystem) verbunden.
Mehrere Diamantkernbohrgeräte sind mit dem selben Zubehör gekoppelt. Das Zubehör verbindet sich immer automatisch mit dem Diamantkernbohrgerät, das den schnellsten Verbindungsaufbau ermöglicht.
  • Schalten Sie Bluetooth am Zubehör aus und wieder ein und verbinden Sie das Diamantkernbohrgerät erneut mit dem Zubehör.
Das WMS 100 wird von der Hilti Connect App oder dem Diamantkernbohrgerät nicht gefunden.
(nur App): Das WMS 100 ist mit einem Diamantkernbohrgerät verbunden.
  • Lösen Sie die Bluetooth-Verbindung zwischen Diamantkernbohrgerät und WMS 100 auf (schalten Sie Bluetooth aus).
  • Starten Sie gegebenenfalls den Kopplungsvorgang neu.
(auch Diamantkernbohrgerät): Bluetooth ist deaktiviert.

Entsorgung

Image alternative Hilti Geräte sind zu einem hohen Anteil aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Voraussetzung für eine Wiederverwertung ist eine sachgemäße Stofftrennung. In vielen Ländern nimmt Hilti Ihr Altgerät zur Verwertung zurück. Fragen Sie den Hilti Kundenservice oder Ihren Verkaufsberater.
Image alternative
  • Werfen Sie Elektrowerkzeuge, Elektronische Geräte und Akkus nicht in den Hausmüll!

China RoHS (Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe)

Unter folgendem Link finden Sie die Tabelle gefährlicher Stoffe: qr.hilti.com/r6637919.
Einen Link zur RoHS-Tabelle finden Sie am Ende dieser Dokumentation als QR-Code.

Herstellergewährleistung

  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Garantiebedingungen an Ihren lokalen Hilti Partner.
Image alternative
Image alternative
Kontakt
Kontakt