Sprache

PMD 200

Original-Bedienungsanleitung

Angaben zur Dokumentation

Zu dieser Dokumentation

  • Lesen Sie vor Inbetriebnahme diese Dokumentation durch. Dies ist Voraussetzung für sicheres Arbeiten und störungsfreie Handhabung.
  • Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.
  • Bewahren Sie die Bedienungsanleitung immer am Produkt auf und geben Sie es nur mit dieser Anleitung an andere Personen weiter.

Zeichenerklärung

Warnhinweise

Warnhinweise warnen vor Gefahren im Umgang mit dem Produkt. Folgende Signalwörter werden verwendet:
GEFAHR
GEFAHR !
  • Für eine unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führt.
WARNUNG
WARNUNG !
  • Für eine möglicherweise drohende Gefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Tod führen kann.
VORSICHT
VORSICHT !
  • Für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu Körperverletzungen oder zu Sachschäden führen kann.

Symbole in der Dokumentation

Folgende Symbole werden in dieser Dokumentation verwendet:
Image alternative Vor Benutzung Bedienungsanleitung lesen
Image alternative Anwendungshinweise und andere nützliche Informationen
Image alternative Umgang mit wiederverwertbaren Materialien
Image alternative Elektrogeräte und Akkus nicht in den Hausmüll werfen

Symbole in Abbildungen

Folgende Symbole werden in Abbildungen verwendet:
Image alternative Diese Zahlen verweisen auf die jeweilige Abbildung am Anfang dieser Anleitung
Image alternative Die Nummerierung gibt eine Abfolge der Arbeitsschritte im Bild wieder und kann von den Arbeitsschritten im Text abweichen
Image alternative Positionsnummern werden in der Abbildung Übersicht verwendet und verweisen auf die Nummern der Legende im Abschnitt Produktübersicht
Image alternative Dieses Zeichen soll ihre besondere Aufmerksamkeit beim Umgang mit dem Produkt wecken.

Produktabhängige Symbole

Symbole am Produkt

Folgende Symbole können am Produkt verwendet werden:
Image alternative Das Gerät unterstützt NFC-Technologie, die mit Android-Plattformen kompatibel ist.
Image alternative Verwendete Hilti Li-Ion-Akku Typenreihe. Beachten Sie die Angaben im Kapitel Bestimmungsgemäße Verwendung .
Image alternative Li-Ionen Akku
Image alternative Akkuzustandsanzeige
Image alternative Ein/ Aus-Taste
Image alternative Benutzen Sie den Akku niemals als Schlagwerkzeug.
Image alternative Lassen Sie den Akku nicht fallen. Verwenden Sie keinen Akku, der einen Schlag erhalten hat oder anderweitig beschädigt ist.

Aufkleber am Produkt

Laser-Information
Image alternative Laserklasse 2, basierend auf der Norm IEC/EN 60825-1:2014 und entspricht CFR 21 § 1040.
Nicht in den Strahl blicken.

Produktinformationen

Image alternative Produkte sind für den professionellen Benutzer bestimmt und dürfen nur von autorisiertem, eingewiesenem Personal bedient, gewartet und instand gehalten werden. Dieses Personal muss speziell über die auftretenden Gefahren unterrichtet sein. Vom Produkt und seinen Hilfsmitteln können Gefahren ausgehen, wenn sie von unausgebildetem Personal unsachgemäß behandelt oder nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.
Typenbezeichnung und Seriennummer sind auf dem Typenschild angegeben.
  • Übertragen Sie die Seriennummer in die nachfolgende Tabelle. Die Produktangaben benötigen Sie bei Anfragen an unsere Vertretung oder Servicestelle.
    Produktangaben
    Absteckgerät
    PMD 200
    Generation
    01
    Serien-Nr.

Sicherheit

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

Image alternative WARNUNG! Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen. Versäumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshinweise und Anweisungen können elektrischen Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen verursachen.
Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen für die Zukunft auf.
Sicherheit von Personen
  • Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem Messgerät. Benutzen Sie kein Messgerät wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten stehen. Ein Moment der Unachtsamkeit beim Gebrauch des Messgerätes kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
  • Wiegen Sie sich nicht in falscher Sicherheit und setzen Sie sich nicht über die Sicherheitsregeln für Geräte hinweg, auch wenn Sie nach vielfachem Gebrauch mit dem Gerät vertraut sind. Achtloses Handeln kann binnen Sekundenbruchteilen zu schweren Verletzungen führen.
  • Halten Sie Kinder und andere Personen von Ihrem Arbeitsbereich fern.
Elektrische Sicherheit
  • Halten Sie das Produkt von Regen oder Nässe fern. Das Eindringen von Wasser in ein Elektrogerät erhöht das Risiko eines elektrischen Schlags.
Verwendung und Behandlung des Messgerätes
  • Die Messergebnisse können prinzipbedingt durch bestimmte Umgebungsbedingungen beeinträchtigt werden. Dazu gehören z. B. die Nähe von Produkten, die starke magnetische oder elektromagnetische Felder erzeugen, das Messen auf ungeeignete Untergründe und das Verwenden von ungeeigneten Reflektoren.
  • Wenn das Produkt aus großer Kälte in eine warme Umgebung gebracht wird oder umgekehrt, lassen Sie das Produkt vor dem Gebrauch akklimatisieren.
  • Nach einem Sturz oder anderen mechanischen Einwirkungen müssen Sie die Genauigkeit des Produkts überprüfen.
  • Benutzen Sie das Produkt nicht für solche Zwecke, für die es nicht vorgesehen ist, sondern nur bestimmungsgemäß und in einwandfreiem Zustand.
Verwendung und Behandlung des Akkuwerkzeugs
  • Verwenden Sie nur die dafür vorgesehenen Akkus in den Messgeräten. Der Gebrauch von anderen Akkus kann zu Verletzungen und Brandgefahr führen.
  • Laden Sie die Akkus nur in Ladegeräten auf, die vom Hersteller empfohlen werden. Für ein Ladegerät, das für eine bestimmte Art von Akkus geeignet ist, besteht Brandgefahr, wenn es mit anderen Akkus verwendet wird.
  • Halten Sie nicht benutzte Akkus und Ladegeräte fern von Büroklammern, Münzen, Schlüsseln, Nägeln, Schrauben und anderen kleinen Metallgegenständen, die deren Kontakte überbrücken können. Das Kurzschließen der Kontakte von Akkus oder Ladegeräten kann Verbrennungen und Feuer zur Folge haben.
  • Bei falscher Anwendung kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten. Vermeiden Sie den Kontakt damit. Austretende Akkuflüssigkeit kann zu Hautreizungen oder Verbrennungen führen.
  • Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder entfernen Sie den Akku, bevor Sie Geräteeinstellungen vornehmen, Zubehörteile wechseln oder das Gerät weglegen. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert den unbeabsichtigten Start des Elektrowerkzeugs.
  • Entfernen Sie den Akku bei Lagerung und Transport des Produkts. Lagern Sie das Produkt trocken und unzugänglich für Kinder und unbefugte Personen.

Produktspezifische Sicherheitshinweise

Verwendung und Behandlung des Messgerätes
  • Sich schnell ändernde Messbedingungen können das Messergebnis verfälschen.
  • Halten Sie das Produkt stets sauber und trocken.
  • Überprüfen Sie vor Gebrauch die Geräteeinstellungen.
  • Verwenden Sie das Produkt nur innerhalb der definierten Einsatzgrenzen.

Zusätzliche Sicherheitshinweise

Arbeitsplatzsicherheit
  • Halten Sie den Arbeitsbereich sauber, frei von Gegenständen und achten Sie auf im Arbeitsbereich verlegte Netzkabel. Unachtsam verlegte Netzkabel können Stolperfallen darstellen und zu Verletzungen führen und an Stativen angebrachte Messgeräte durch Umwerfen beschädigen. Wenn Sie die die Fernbedienung im Gehen verwenden, behalten Sie die Umgebung im Auge.
Sicherheit von Personen
  • Das Produkt entspricht der Laserklasse 2 nach IEC/EN 60825-1:2014 nach CFR 21 § 1040 (FDA). Diese Produkte dürfen ohne weitere Schutzmaßnahme eingesetzt werden. Trotzdem sollte man, wie auch bei der Sonne, nicht direkt in die Lichtquelle hineinsehen. Im Falle eines direkten Augenkontaktes, schließen Sie die Augen und bewegen den Kopf auf dem Strahlbereich. Laserstrahl nicht gegen Personen richten.
  • Wenn das Produkt von einer erhöhten Position herabfällt, können Personen verletzt werden. Verwenden Sie nur von Hilti empfohlene Stative.
  • Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer eine Schutzbrille. Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung, wie Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Produkts, verringert das Risiko von Verletzungen.
Verwendung und Behandlung des Messgerätes
  • Pflegen Sie das Messgerät mit Sorgfalt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche Geräteteile einwandfrei funktionieren und nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder so beschädigt sind, dass die Funktion des Messgeräts beeinträchtigt ist. Lassen Sie beschädigte Teile vor dem Einsatz des Geräts reparieren.Viele Unfälle haben Ihre Ursache in schlecht gewarteten Messgeräten .
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät auf dem Boden stabil auf allen drei Auflagepunkten aufliegt oder sauber, auf dem von Hilti empfohlenen Stativ, befestigt wird.
  • Um Messungenauigkeiten zu vermeiden stellen Sie sicher, dass die Zieltafel beim markieren der Punkte stets perfekt vertikal nivelliert ist. Nutzen Sie hierfür die Stellschraube und die montierte Libelle.
  • Verwenden Sie niemals eine beschädigte Zieltafel. Es besteht die Gefahr von Messungenauigkeiten.
  • Prüfen Sie vor Messungen/ Anwendungen und mehrmals während der Anwendung das Produkt auf seine Genauigkeit.
  • Obwohl das Messgerät die strengen Anforderungen der einschlägigen Richtlinien erfüllt, kann Hilti die Möglichkeit nicht ausschließen, dass das Gerät durch starke Strahlung gestört wird, was zu einer Fehloperation führen kann.

Sorgfältiger Umgang und Gebrauch von Akkus

  • Beachten Sie die besonderen Richtlinien für Transport, Lagerung und Betrieb von Li-Ion-Akkus.
  • Halten Sie Akkus von hohen Temperaturen, direkter Sonneneinstrahlung und Feuer fern.
  • Die Akkus dürfen nicht zerlegt, gequetscht, über 80°C erhitzt oder verbrannt werden.
  • Verwenden oder laden Sie keine Akkus, die einen Schlag erhalten haben, aus über einem Meter fallen gelassen worden oder anderweitig beschädigt sind. Kontaktieren Sie in diesem Fall immer ihren Hilti  Service .
  • Wenn der Akku zu heiß zum Anfassen ist, kann er defekt sein. Stellen Sie den Akku an einen einsehbaren, nicht brennbaren Ort mit ausreichender Entfernung zu brennbaren Materialien. Lassen Sie den Akku abkühlen. Wenn der Akku nach einer Stunde immer noch zu heiß zum Anfassen ist, dann ist er defekt. Kontaktieren Sie den Hilti  Service .

Beschreibung

Produktübersicht (Absteckgerät PMD 200)

Image alternative
  1. Akku
  2. Handgriff
  3. Laseraustrittsfenster
  4. Ein-/Aus-Taste

Produktübersicht (Zieltafel PMDA 200)

Image alternative
  1. Tragegriff
  2. Nivellierlibelle
  3. Stellschraube
  4. Zieltafel

Bestimmungsgemäße Verwendung

Das beschriebene Produkt ist ein Absteckgerät, das mit der vorinstallierten Applikation PMD 200 auf dem Tablet (PMC 200 ) gesteuert wird. Es ist dafür bestimmt mit nur einer Person Punkte vom Plan auf die Baustelle zu übertragen. Das Absteckgerät besitzt eine grüne (vertikale) Laserlinie und ein eingebautes Laser-Distanzmessmodul (roter Punkt).

  • Dokumentation des Tablets (PMC 200 ): Siehe beiliegende Dokumentation des Zulieferers.

  • Verwenden Sie für dieses Produkt nur die am Ende dieser Dokumentation genannten Hilti Li‑Ion-Akkus der Typenreihe B 12.

  • Verwenden Sie für diese Akkus nur von Hilti freigegebene Ladegeräte. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter: www.hilti.group

Bluetooth®

Dieses Absteckgerät ist mit Bluetooth ausgestattet.
Bluetooth ist eine drahtlose Datenübertragung, über die zwei bluetoothfähige Geräte über eine bestimmte Distanz miteinander kommunizieren können. Das Verbinden des Absteckgerätes mit dem Tablet funktioniert über die vorinstallierte Applikation PMD 200 .
Image alternative Produkte werden mit eingeschaltetem Bluetooth ausgeliefert.

Wort- und Bildmarken von Drittanbietern

Die Bluetooth® Wortmarke und das Image alternative Logo sind eingetragene Warenzeichen im Eigentum der Bluetooth SIG, Inc. und der Gebrauch dieser Warenzeichen durch Hilti ist lizensiert.
Google Play und Android™ sind Warenzeichen von Google LLC .
Alle weiteren verwendeten Markenzeichen und Wortmarken sind, auch wenn nicht ausdrücklich als solche gekennzeichnet, Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Lieferumfang

Absteckgerät , 2 Akkus, Ladegerät, Tablet mit Ladegerät und Schutzhülle, Zieltafel, Herstellerzertifikat, Bedienungsanleitung und Hilti Koffer
Weitere für Ihr Produkt zugelassene Systemprodukte finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter: www.hilti.group

Technische Daten

Bedingungen (mit 2 σ Standardabweichung)
* günstige Bedingungen: gemäßigter Temperaturbereich, keine starken Umgebungslichtquellen (z. B. direkte Sonneneinstrahlung), heller und diffus reflektierender Zieluntergrund
** ungünstige Bedingungen: Temperaturen am unteren oder oberen Toleranzbereich, starke bzw. direkte Umgebungslichtquellen, Zieluntergrund mit sehr geringer oder hoher Reflektion

PMD 200
Typische Betriebsdauer mit B 12/4.0-Akku bei 23 °C/73 °F
8 h
Gewicht gemäß EPTA-Procedure 01
2,9 kg
(6,4 lb)
Selbstnivellierbereich
±3,5°
Arbeitsbereich (Radius) bei günstigen Bedingungen*
25 m (85 ft)
Laserklasse
Linienlaser (grün)
2
Distanzlaser (rot)
2
Ausgangsleistung
Linienlaser (grün)
< 1 mW
Distanzlaser (rot)
< 1 mW
Pulsdauer
Distanzlaser (rot)
< 2 ns
Frequenz
Distanzlaser (rot)
< 100 MHz
Abstrahlwinkel
Linienlaser (grün)
90°
Wellenlänge
Linienlaser (grün)
510 nm
Distanzlaser (rot)
635 nm
Strahlendivergenz
Linienlaser (grün)
0,05 mrad … 0,08 mrad
Distanzlaser (rot)
0,2 mrad … 0,45 mrad
Bluetooth-Version
Bluetooth Low Energy 5.0
Bluetooth Leistung
6,31 mW
Bluetooth Frequenz
2.400 MHz … 2.483,5 MHz
Schutzklasse (IEC 60529) ohne Akku
IP 54
Stativaufnahme (BSW)
5/8 in
Systemmessgenauigkeit bei günstigen Bedingungen*
±3 mm
(±0,1 in)
Systemmessgenauigkeit bei ungünstigen Bedingungen**
±5 mm
(±0,2 in)
Lagertemperatur
−20 ℃ … 70 ℃
(−4 ℉ … 158 ℉)
Umgebungstemperatur bei Betrieb
−10 ℃ … 40 ℃
(14 ℉ … 104 ℉)
Nennspannung
10,8 V
Nennstrom
350 mA
Max. Einsatzhöhe
2000 m über NN / 6560 ft AMSL
Max. Luftfeuchte
80 %

Tablet

Folgende technische Daten sind die Mindestanforderungen, um die PMD 200-Applikation auszuführen.

PMC 200
Betriebssystem
Android 7.0
Bluetooth
BLE
Displayauflösung
1.920 x 1.200

Akku

Akkubetriebsspannung
10,8 V
Umgebungstemperatur bei Betrieb
−17 ℃ … 60 ℃
(1 ℉ … 140 ℉)
Lagertemperatur
−20 ℃ … 40 ℃
(−4 ℉ … 104 ℉)
Akkutemperatur bei Ladebeginn
−10 ℃ … 45 ℃
(14 ℉ … 113 ℉)

Arbeitsvorbereitung

Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.

Akku laden

  1. Lesen Sie vor dem Laden die Bedienungsanleitung des Ladegerätes.
  2. Achten Sie darauf, dass die Kontakte von Akku und Ladegerät sauber und trocken sind.
  3. Laden Sie den Akku in einem zugelassenen Ladegerät.

Akku einsetzen

VORSICHT
Verletzungsgefahr durch Kurzschluss oder herunterfallenden Akku!
  • Stellen Sie vor dem Einsetzen des Akkus sicher, dass die Kontakte des Akkus und die Kontakte am Produkt frei von Fremdkörpern sind.
  • Stellen Sie sicher, dass der Akku immer korrekt einrastet.
  1. Laden Sie den Akku vor der ersten Inbetriebnahme vollständig auf.
  2. Setzen Sie den Akku in die Gerätehalterung ein, bis er hörbar einrastet.
  3. Kontrollieren Sie den sicheren Sitz des Akkus.

Akku entfernen

  1. Drücken Sie die Entriegelungstaste des Akkus.
  2. Ziehen Sie den Akku aus dem Gerät.

Bedienung

Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.

Absteckgerät und Tablet vorbereiten und verbinden

Das Tablet muss nur vor der ersten Anwendung mit dem Absteckgerät verbunden werden.
  1. Positionieren Sie das Absteckgerät auf dem Boden an einem Ort mit der besten Sicht auf den Arbeitsbereich.
  2. Schalten Sie das Absteckgerät ein.
  3. Schalten Sie das Tablet ein und öffnen Sie die "PMD 200"-App.
  4. Stimmen Sie der Endbenutzer-Vereinbarung zu.
  5. Stimmen Sie der Nutzung der Standortdienste zu.
  6. Verbinden Sie das Absteckgerät mit dem Tablet, indem Sie das Absteckgerät mit der entsprechenden Seriennummer in der App auswählen.
    • Die Seriennummer des Produkts finden Sie auf dem Leistungsschild auf der Rückseite des Gerätekopfes.
    • Die Einstellungen werden für die nächste Verwendung des Absteckgerätes gespeichert. Tablet und Absteckgerät verbinden sich automatisch.
  7. Warten Sie, bis sich das Absteckgerät automatisch nivelliert hat.

Neue Absteckung erstellen

Wenn Sie eine neue Absteckung starten, werden die Daten der letzten Absteckung unwiderruflich gelöscht.
  1. Wählen Sie im Startbildschirm der App Neue Absteckung .
  2. Wenn Sie an Ihrer letzen Absteckung weiterarbeiten möchten, wählen sie auf dem Startbildschirm Aktuelle Absteckung .

Referenzlinie festlegen

Bevor Sie mit Ihrer Absteckung beginnen können, müssen Sie zunächst eine Referenzlinie einmessen.
Sie haben hierbei die folgenden Möglichkeiten, um eine Referenzlinie zu definieren:
  • Messen Sie zwei Punkte auf einer Kontrolllinie oder auf einer Gebäudeachse.
  • Messen Sie zwei Punkte auf einer Gebäudewand oder an Gebäudestützen.
Als Faustregel für die Referenzlinie gilt: Der Radius der Arbeitsreichweite entspricht in etwa der doppelten Länge der eingemessenen Referenzlinie.
Image alternative
  1. Wählen Sie auf dem Startbildschirm der App Neue Absteckung .
  2. Definieren Sie die Referenzlinie (z.B. Gebäudeachse oder Gebäudewand) auf der Baustelle.
  3. Platzieren Sie die Zieltafel präzise auf dem ersten Referenzpunkt (0/0 Startpunkt).
  4. Bewegen Sie die grüne Laserlinie mit den Rechts-Links-Schaltflächen genau über die Mitte des Referenzpunktes.
  5. Um den ersten Referenzpunkt einzumessen, wählen Sie Messen .
  6. Platzieren Sie die Zieltafel präzise auf dem zweiten Referenzpunkt (Richtungspunkt).
  7. Bewegen Sie die grüne Laserlinie mit den Rechts-Links-Schaltflächen genau über die Mitte des Referenzpunktes.
  8. Um den zweiten Referenzpunkt einzumessen, wählen Sie Messen .
  9. Prüfen Sie die Referenzlinie und bestätigen Sie diese.
    Wenn die Referenzlinie nicht passt, wählen Sie Zurück und messen Sie die Referenzpunkte erneut ein.

Absteckpunkte erstellen

Die Absteckpunkte werden in der App manuell gemäß Gebäudeplan eingegeben.
  1. Um den Absteckpunkt in Richtung des blauen Pfeiles zu bewegen, geben Sie den Wert in das blaue Eingabefeld ein.
  2. Um den Absteckpunkt in Richtung des gelben Pfeiles zu bewegen, geben Sie den Wert in das gelbe Eingabefeld ein.

Werte eingeben

  1. Wählen Sie Neuer Punkt in der App.
  2. Wählen Sie das entsprechende Eingabefeld (gelb/blau).
    • Eine Tastatur erscheint in der App.
  3. Geben Sie den entsprechenden Wert gemäß Gebäudeplan ein.
  4. Um einen Wert hinzuzurechnen oder abzuziehen, wählen Sie die entsprechende Schaltfläche (+/-).
  5. Wenn Sie die Werte festgelegt haben, wählen Sie OK .
  6. Wenn Sie die Position des Absteckpunktes definiert haben, wählen Sie Bestätigen .

Richtung der Absteckpunkte ändern

  • Um die Richtung der Absteckpunkte zum 0/0-Punkt zu ändern, nutzen Sie die Richtungspfeile (oben/unten oder links/rechts) unterhalb der Eingabefelder.

Absteckpunkte ändern/löschen

  1. Wählen Sie einen Absteckpunkt der geändert oder gelöscht werden soll.
  2. Wählen Sie das Menü-Symbol oben rechts.
  3. Um einen Absteckpunkt zu ändern, wählen Sie Ändern .
  4. Ändern Sie den Wert im entsprechenden Eingabefeld.
  5. Um die Änderung zu speichern, wählen Sie Bestätigen .
    Um das Menü zu verlassen und die Änderung nicht zu speichern, wählen Sie Abbrechen .
  6. Um den ausgewählten Absteckpunkt zu löschen, wählen Sie Löschen .

Referenzpunkt (0/0) anpassen

In der Standardeinstellung wechselt der Referenzpunkt (0/0) bei der Erstellung eines neuen Absteckpunktes jedes Mal zum zuletzt erstellten Punkt.
  1. Wählen Sie einen Absteckpunkt, den Sie als neuen Referenzpunkt (0/0) definieren wollen.
  2. Wählen Sie die Optionsschaltfläche Temporärer 0/0 an.
    • Der gewählte Absteckpunkt ist jetzt der neue Referenzpunkt (0/0).
    • Der nächste Absteckpunkt wird in Relation zum neuen Referenzpunkt erstellt.

Absteckpunkt auf die Baustelle übertragen

  1. Das Absteckgerät dreht den grünen Laser in Richtung des gewählten Absteckpunktes.
  2. Damit der rote Distanzlaser die Entfernung messen kann, bewegen Sie die Zieltafel PMDA 200 entlang des grünen Lasers.
    • Der rote Laserpunkt muss auf der Zieltafel sein.
    • Die App zeigt an, ob Sie die Zieltafel vor oder zurück bewegen müssen.
    • Sobald Sie sich dem Absteckpunkt auf 50 cm (20 in) nähern, ertönt ein akustisches Signal, welches Sie beim Finden des Absteckpunktes unterstützt.
  3. Wenn die Anzeige der App 0,0 anzeigt, haben Sie die Position des Absteckpunktes erreicht.
  4. Markieren Sie den Absteckpunkt am Boden an der Stelle, an der die grüne Laserlinie auf die Zieltafel trifft.
    Um Messfehler zu vermeiden, achten Sie darauf, dass die Zieltafel stets vertikal nivelliert ist. Nutzen Sie hierfür die Stellschraube und Nivellierlibelle an der Zieltafel.

Winkel abstecken

Um einen Winkel zu erstellen, müssen Sie vorab einen Absteckpunkt erstellen oder definieren, der den Anschlagspunkt des Winkels repräsentiert.
  1. Wählen Sie einen Absteckpunkt aus, an dem der Winkel angeschlagen werden soll.
  2. Wählen Sie das Menü-Symbol oben rechts.
  3. Um einen Winkel zu erstellen wählen Sie Winkel .
  4. Geben Sie in das obere Eingabefeld den Wert der Distanz zum Anschlagspunkt ein.
  5. Geben Sie in das untere Eingabefeld den Winkel ein.
  6. Wählen Sie die Orientierung des Winkels, indem Sie einen weiteren Absteckpunkt auswählen, an dem sich der Winkel orientiert.
  7. Wählen Sie Bestätigen , um den neuen Absteckpunkt zu erstellen. Das Gerät zeigt Ihnen direkt die Richtung des neuen Absteckpunktes.

Radius abstecken

Um Punkte auf einem Radius abzustecken, müssen Sie vorab einen Absteckpunkt erstellen oder definieren, der den Mittelpunkt des Radius repräsentiert.
  1. Wählen Sie einen Absteckpunkt aus, der den Mittelpunkt des Radius darstellen soll.
  2. Wählen Sie das Menü-Symbol oben rechts.
  3. Um einen Radius zu erstellen wählen Sie Radius .
  4. Geben Sie in das obere Eingabefeld den Wert des Radius ein.
  5. Geben Sie in das untere Eingabefeld die Länge der Segmente auf dem Radius ein.
  6. Wählen Sie auf dem Bildschirm den Startpunkt und Endpunkt des Bogens aus.
  7. Definieren Sie den gewünschten Bogen durch Anwählen der jeweiligen Seite.
  8. Um die Punkte zu erstellen wählen Sie Bestätigen .
    • Das Absteckgerät zeigt Ihnen direkt die Richtung des ersten Absteckpunktes auf dem Radius an.

Bogen durch 2 Punkte abstecken

Um einen Bogen durch 2 Punkte abzustecken, müssen Sie vorab zwei Absteckpunkte erstellen oder definieren, die den Start- und Endpunkt des Bogens repräsentieren.
  1. Wählen Sie den Absteckpunkt aus, der den Startpunkt des Bogens definiert.
  2. Wählen Sie das Menü-Symbol oben rechts.
  3. Um einen Bogen durch 2 Punkte zu erstellen wählen Sie Bogen durch 2 Punkte .
    • Die Funktion erstellt zunächst einen Beispielbogen.
  4. Geben Sie in das obere Eingabefeld entweder den Radius des Bogens oder die Höhe des Bogens über der gedachten Achse Startpunkt-Endpunkt ein.
  5. Geben Sie in das untere Eingabefeld die Länge der Segmente auf dem Bogen ein.
  6. Wählen Sie den Absteckpunkt aus, der den Endpunkt des Bogens definiert.
  7. Wählen Sie den gewünschten Bogen aus den Optionen aus.
  8. Um die Punkte zu erstellen wählen Sie Bestätigen .
    • Das Absteckgerät zeigt Ihnen direkt die Richtung des ersten Absteckpunktes auf dem Bogen an.

Einstellungen

Einheiten
  • Um die Einheiten festzulegen, können Sie zwischen metrischen und imperialen Einheiten wählen.
Verbindung zum Absteckgerät
  • Hier wird angezeigt mit welchem Absteckgerät das Tablet verbunden ist. Weitere Absteckgeräte in Reichweite werden hier aufgelistet.
    Sobald ein Absteckgerät mit einem Tablet verbunden ist, wird dieses nicht mehr aufgelistet. Trennen Sie zuerst die Verbindung, um das Absteckgerät mit einem anderen Tablet zu verbinden.
Akustisches Signal
  • Sie können das akustische Signal ein- oder ausschalten. Im Auslieferungszustand ist das Signal eingeschaltet.
Einführung anzeigen
  • Sie können diese Funktion ein- oder ausschalten. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, wird die Einführung beim Starten der App angezeigt. Im Auslieferungszustand ist diese Funktion eingeschaltet.
Punktnamen anzeigen
  • Sie können diese Funktion ein- oder ausschalten. Wenn diese Funktion ausgeschaltet ist, werden die Punktnamen verborgen. Im Auslieferungszustand ist diese Funktion eingeschaltet.
Über uns
  • Sie können hier Informationen zur Softwareversion, zur Geräte-Firmwareversion, Lizenzen und rechtliche Themen entnehmen.

Pflege und Instandhaltung

WARNUNG
Verletzungsgefahr bei eingestecktem Akku !
  • Entnehmen Sie vor allen Pflege- und Instandhaltungsarbeiten immer den Akku!
Pflege des Gerätes
  • Fest anhaftenden Schmutz vorsichtig entfernen.
  • Staub vorsichtig mit einer trockenen Bürste oder einem Tuch entfernen.
  • Gehäuse nur mit einem leicht angefeuchteten Tuch reinigen. Keine silikonhaltigen Pflegemittel verwenden, da diese die Kunststoffteile angreifen können.
Pflege der Li-Ionen Akkus
  • Akku sauber und frei von Öl und Fett halten.
  • Gehäuse nur mit einem leicht angefeuchteten Tuch reinigen. Keine silikonhaltigen Pflegemittel verwenden, da diese die Kunststoffteile angreifen können.
  • Eindringen von Feuchtigkeit vermeiden.
Instandhaltung
  • Regelmäßig alle sichtbaren Teile auf Beschädigungen und die Bedienelemente auf einwandfreie Funktion prüfen.
  • Bei Beschädigungen und/oder Funktionsstörungen das Akkugerät nicht betreiben. Sofort vom Hilti Service reparieren lassen.
  • Nach Pflege- und Instandhaltungsarbeiten alle Schutzeinrichtungen anbringen und auf Funktion prüfen.
Reinigen des Laseraustrittsfensters
  • Blasen Sie den Staub vom Laseraustrittsfenster.
  • Berühren Sie das Laseraustrittsfenster nicht mit den Fingern.
    Zu raues Reinigungsmaterial kann das Glas zerkratzen und damit die Genauigkeit des Gerätes beeinträchtigen. Keine anderen Flüssigkeiten außer reinem Alkohol oder Wasser verwenden, da diese die Kunststoffteile angreifen können.
    Trocknen Sie Ihre Ausrüstung unter Einhaltung der Temperaturgrenzwerte.

Transport und Lagerung von Akku-Geräten

Transport
  • Akkus entnehmen.
  • Akkus nie in loser Schüttung transportieren.
  • Nach längerem Transport Gerät und Akkus vor Gebrauch auf Beschädigung kontrollieren.
Lagerung
    VORSICHT
    Unbeabsichtigte Beschädigung durch defekte oder auslaufende Akkus !
  • Lagern Sie ihre Produkte immer ohne eingesetzte Akkus!
  • Gerät und Akkus möglichst kühl und trocken lagern.
  • Akkus nie in der Sonne, auf Heizungen, oder hinter Glasscheiben lagern.
  • Gerät und Akkus unzugänglich für Kinder und unbefugte Personen lagern.
  • Nach längerer Lagerung Gerät und Akkus vor Gebrauch auf Beschädigung kontrollieren.

Hilfe bei Störungen

Bei Störungen, die nicht in dieser Tabelle aufgeführt sind oder die Sie nicht selbst beheben können, wenden Sie sich bitte an unseren Hilti Service.
Störung
Mögliche Ursache
Lösung
Absteckgerät und / oder Tablet lassen sich nicht einschalten.
Akku ist leer.
  • Laden Sie den Akku auf.
Die PMD 200 App ist nicht vorhanden.
Die App befindet sich in einem Untermenü auf dem Tablet.
  • Suchen Sie im Untermenü des Tablets nach der PMD 200 App.
Die App wurde deinstalliert.
  • Laden Sie die PMD 200 App erneut aus dem Google Play Store herunter.
Falsche Sprache in der App
Spracheinstellung des Tablets
  • Ändern Sie die Sprache in den Tablet-Einstellungen. Wird die Sprache nicht unterstützt, wird in der App automatisch Englisch verwendet.
Die App funktioniert nicht.
Softwarestörung
  • Schließen Sie die App komplett und starten Sie sie erneut.
Endnutzervereinbarung nicht akzeptiert
  • Akzeptieren Sie die Endnutzervereinbarung.
Die App wird unerwartet geschlossen.
Stromsparmodus im Tablet ist aktiviert
  • Deaktivieren Sie den Stromsparmodus in den Tablet-Einstellungen.
Absteckgerät und Tablet lassen sich nicht verbinden.
Absteckgerät ist ausgeschaltet.
  • Schalten Sie das Absteckgerät ein.
Absteckgerät hat einen Fehler.
  • Schalten Sie das Absteckgerät aus und wieder ein. Lässt sich das Problem dadurch nicht beheben, wenden Sie sich an den Hilti Service.
Entfernung zum Absteckgerät zu groß
  • Begeben Sie sich deutlich näher zum Absteckgerät.
Falsches Absteckgerät ausgewählt
Absteckgerät kann nicht nivellieren.
Der Untergrund ist uneben oder zu stark geneigt.
  • Stellen Sie das Absteckgerät auf eine ebene und waagerechte Fläche.
Absteckgerät kann nicht messen.
Lichtverhältnisse auf der Baustelle sind zu hell.
  • Verdunkeln oder beschatten Sie den Arbeitsbereich.
Ungeeignete Messoberfläche
  • Wechseln Sie die Messoberfläche (z.B. weißes Papier).
Roter Laserpunkt oder grüne Laserlinie sind nicht sichtbar.
Lichtverhältnisse auf der Baustelle sind zu hell.
  • Verdunkeln oder beschatten Sie den Arbeitsbereich.
Absteckgerät und Tablet sind nicht verbunden
Absteckgerät hat einen Fehler.
  • Schalten Sie das Absteckgerät aus und wieder ein. Lässt sich das Problem dadurch nicht beheben, wenden Sie sich an den Hilti Service.
Grüne Laserlinie ist nicht perfekt vertikal.
Nivellierung fehlerhaft
  • Schalten Sie das Absteckgerät aus und wieder ein. Lässt sich das Problem dadurch nicht beheben, wenden Sie sich an den Hilti Service.
Absteckgerät hat einen Fehler.
  • Schalten Sie das Absteckgerät aus und wieder ein. Lässt sich das Problem dadurch nicht beheben, wenden Sie sich an den Hilti Service.
Die grüne Laserline und der rote Laserpunkt sind nicht perfekt überlagert. (Abweichungen von +/- 1-2 mm (0.04-0.08 in) sind normal.)
Absteckgerät hat einen Fehler.
  • Schalten Sie das Absteckgerät aus und wieder ein. Lässt sich das Problem dadurch nicht beheben, wenden Sie sich an den Hilti Service.
  • Sorgen Sie für eine regelmäßige Überprüfung des Absteckgerätes.
Absteckpunkte sind nicht korrekt / vorhandene Absteckpunkte sind nach einer Neupositionierung nicht korrekt
Zieltafel ist nicht nivelliert
Zieltafel ist beschädigt
  • Prüfen Sie die Zieltafel auf Deformationen und tauschen Sie sie gegebenenfalls aus.
Die Referenzlinie ist zu kurz
Das Absteckgerät wurde bewegt

Entsorgung

Image alternative Hilti Geräte sind zu einem hohen Anteil aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Voraussetzung für eine Wiederverwertung ist eine sachgemäße Stofftrennung. In vielen Ländern nimmt Hilti Ihr Altgerät zur Verwertung zurück. Fragen Sie den Hilti Kundenservice oder Ihren Verkaufsberater.
Akkus entsorgenDurch unsachgemäße Entsorgung von Akkus können Gesundheitsgefährdungen durch austretende Gase oder Flüssigkeiten entstehen.
  • Versenden oder verschicken Sie keine beschädigten Akkus!
  • Decken Sie die Anschlüsse mit einem nicht leitfähigen Material ab, um Kurzschlüsse zu vermeiden.
  • Entsorgen Sie Akkus so, dass sie nicht in die Hände von Kindern gelangen können.
  • Entsorgen Sie den Akku in Ihrem Hilti Store oder wenden Sie sich an ihr zuständiges Entsorgungsunternehmen.
Image alternative
  • Werfen Sie Elektrowerkzeuge, Elektronische Geräte und Akkus nicht in den Hausmüll!

Konformitätserklärung

Bedingungen : nicht USA
Image alternative
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass das hier beschriebene Produkt mit den geltenden Richtlinien und Normen übereinstimmt.
Die Technischen Dokumentationen sind hier hinterlegt:
Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH | Zulassung Geräte | Hiltistraße 6 | 86916 Kaufering, DE

FCC-Hinweis (gültig in USA) / IC-Hinweis (gültig in Kanada)

Dieses Gerät hat in Tests die Grenzwerte eingehalten, die in Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen für digitale Geräte der Klasse A festgeschrieben sind. Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz gegen elektromagnetische Störungen beim Betrieb in gewerblich genutzten Gebieten gewährleisten. Geräte dieser Art erzeugen und verwenden Hochfrequenzen und können diese auch ausstrahlen. Sie können daher, wenn sie nicht den Anweisungen entsprechend installiert und betrieben werden, Störungen des Rundfunkempfangs verursachen. Der Betrieb dieses Gerätes in Wohngebieten kann zu Störungen führen, für deren Behebung der Anwender aufkommen muss.
Diese Vorrichtung entspricht Paragraph 15 der FCC-Bestimmungen und den RSS‑210 Spezifikationen der ISED.
Die Inbetriebnahme unterliegt folgenden zwei Bedingungen:
  • Dieses Gerät sollte keine schädigende Abstrahlung erzeugen.
  • Das Gerät muss jegliche Abstrahlung aufnehmen, inklusive Abstrahlungen, die unerwünschte Operationen bewirken.
Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von Hilti erlaubt wurden, können das Recht des Anwenders einschränken, das Gerät in Betrieb zu nehmen.

Herstellergewährleistung

  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Gewährleistungsbedingungen an Ihren lokalen Hilti Partner.

Hilti Li-Ion Akkus

Hinweise zur Sicherheit und Anwendung
Image alternative
In dieser Dokumentation wird der Begriff Akku für wieder aufladbare Hilti Li-Ion-Akkus verwendet, in denen mehrere Li-Ion-Zellen zusammengeschlossen sind. Sie sind für Hilti Elektrowerkzeuge bestimmt und dürfen nur mit diesen verwendet werden. Verwenden Sie nur Original Hilti Akkus!
Hilti Akkus sind Stand der Technik und mit Zellmanagement- und Zellschutzsystemen ausgestattet.
BeschreibungDie Akkus bestehen aus Zellen, die Lithium-Ionen-Speichermaterialien enthalten, die eine hohe spezifische Energiedichte ermöglichen. Im Gegensatz zu NiMH & NiCd Akkus unterliegen Li-Ion-Akkus einem sehr geringen Memory-Effekt, reagieren aber gegenüber Gewalteinwirkung, Tiefentladung oder hohen Temperaturen sehr empfindlich. Siehe Sicherheit
Die für unsere Akkus zugelassenen Produkte finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter:
www.hilti.group | USA: www.hilti.com
Sicherheit
  • Akkus dürfen in keinem Fall modifiziert oder manipuliert werden!
  • Verwenden Sie niemals recycelte oder reparierte Batterien, die von nicht vom Hilti Service freigegeben wurden.
  • Verwenden oder laden Sie keine Akkus, die einen Schlag erhalten haben, aus über einem Meter fallen gelassen worden oder anderweitig beschädigt sind. Überprüfen Sie Ihre Akkus regelmäßig auf Anzeichen von Beschädigungen, z. B. Quetschungen, Schnitte oder Einstiche.
  • Benutzen Sie den Akku oder ein akkubetriebenes Elektrowerkzeug niemals als Schlagwerkzeug.
  • Vermeiden Sie Augen- und Hautkontakt bei austretender Akku-Flüssigkeit!
  • Siehe Verhalten bei beschädigten Akkus
  • Bei defekten Akkus kann Flüssigkeit austreten und angrenzende Gegenstände benetzen. Reinigen Sie die betroffenen Teile mit warmem Seifenwasser und ersetzen Sie die beschädigten Akkus.
  • Siehe Verhalten bei beschädigten Akkus
  • Setzen Sie Akkus niemals erhöhter Temperatur, Funkenbildung oder offener Flamme aus. Dies kann Explosionen verursachen.
  • Berühren Sie die Batteriepole nicht mit ihren Fingern, Werkzeugen, Schmuck oder anderen Gegenständen aus Metall. Dies kann Kurzschlüsse, elektrische Schläge, Verbrennungen oder Explosionen verursachen.
  • Halten Sie Akkus von Regen und Nässe fern. Eindringende Feuchtigkeit kann Kurzschlüsse, Stromschläge, Verbrennungen oder Explosionen verursachen.
  • Verwenden Sie nur die, für diesen Akku-Typ vorgesehenen Ladegeräte und Elektrowerkzeuge. Beachten Sie dazu die Angaben in deren Bedienungsanleitungen.
  • Lagern oder verwenden Sie den Akku nicht in explosionsgefährdeten Umgebungen mit brennbaren Flüssigkeiten oder Gasen. Eine unerwartete Akkustörung kann unter diesen Bedingungen eine Explosion verursachen.
Verhalten bei beschädigten Akkus
  • Kontaktieren Sie immer Ihren Hilti Servicepartner, wenn ein Akku beschädigt ist.
  • Vermeiden Sie bei austretender Flüssigkeit den direkten Augen- und/oder Hautkontakt, durch Tragen von Schutzbrille und Schutzhandschuhen.
  • Legen Sie einen defekten Akku in einen nicht brennbaren Behälter und decken Sie ihn mit trockenem Sand, Kreidepulver (CaCO3) oder Silikat (Vermiculit) ab. Schließen Sie anschließend den Deckel luftdicht und bewahren Sie den Behälter fern von brennbaren Gasen, Flüssigkeiten oder Gegenständen auf.
  • Entsorgen Sie den Container in Ihrem Hilti Store oder wenden Sie sich an ihr zuständiges Müllentsorgungsunternehmen. Versenden oder verschicken Sie keine beschädigten Akkus!
  • Verwenden Sie ein dafür zugelassenes chemisches Reinigungsmittel, um die ausgelassene Batterieflüssigkeit zu entfernen.
Verhalten bei nicht mehr funktionierenden Akkus
  • Achten Sie auf abnormales Akkuverhalten, wie fehlerhaftes Laden oder ungewöhnlich lange Ladezeiten, spürbarer Leistungsabfall, ungewöhnliche LED-Aktivitäten oder austretende Flüssigkeiten. Dies sind Anzeichen auf ein internes Problem.
  • Wenn Sie ein internes Akkuproblem vermuten, kontaktieren Sie Ihren Hilti Servicepartner.
  • Wenn der Akku nicht mehr funktioniert, sich der Akku nicht mehr laden lässt oder Flüssigkeit austritt, müssen Sie ihn, wie oben beschrieben, entsorgen.
  • Siehe Verhalten bei beschädigten Akkus .
Maßnahmen bei Akkubrand
    WARNUNG
    Gefahr durch Akkubrand! Eine brennende Batterie stößt gefährliche und explosionsgefährdende Flüssigkeiten und Dämpfe aus, die zu Korrosionsverletzungen, Verbrennungen oder Explosionen führen können.
  • Tragen Sie ihre persönliche Schutzausrüstung, wenn Sie einen Akkubrand bekämpfen.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung, damit gefährliche und explosionsgefährdende Dämpfe entweichen können.
  • Verlassen Sie bei intensiver Rauchentwicklung sofort den Raum.
  • Konsultieren Sie bei Reizung der Atemwege einen Arzt.
  • Bekämpfen Sie Akku-Brände nur mit Wasser. Pulverlöscher und Löschdecken sind bei Li-Ion-Akkus unwirksam. Umgebungsbrände können mit herkömmlichen Löschmitteln bekämpft werden.
  • Versuchen Sie nicht große Mengen beschädigter, brennender oder auslaufender Batterien zu bewegen. Entfernen Sie nicht betroffene Materialien aus der nächsten Umgebung und isolieren Sie so die betroffenen Akkus. Können Sie den Brand mit den verfügbaren Mitteln nicht löschen, rufen Sie die nächstgelegene Feuerwehr.
Im Falle eines einzelnen brennenden Akkus:
  • Nehmen Sie diesen auf eine Schaufel und werfen Sie ihn in einen Eimer mit Wasser. Durch die kühlende Wirkung wird das Übergreifen eines Brandes auf Akku-Zellen, die noch nicht die für eine Entzündung kritische Temperatur erreicht haben, reduziert.
  • Warten Sie, bis sich der Akku vollständig abgekühlt hat.
  • Siehe Verhalten bei beschädigten Akkus .
Angaben zu Transport und Lagerung
  • Umgebungsbetriebstemperatur zwischen -17°C und +60°C / 1°F und 140°F.
  • Lagertemperatur zwischen -20°C und +40°C / -4°F und 104°F.
  • Akkus nicht auf dem Ladegerät aufbewahren. Akku und Ladegerät nach Gebrauch immer trennen.
  • Akkus möglichst kühl und trocken lagern. Eine kühle Lagerung erhöht die Akkulaufzeit. Lagern Sie Akkus nie in der Sonne, auf Heizungen oder hinter Glasscheiben.
  • Akkus dürfen nicht per Post verschickt werden. Wenden Sie sich an ein Versandunternehmen, wenn Sie unbeschädigte Batterien versenden wollen.
  • Akkus nie in loser Schüttung transportieren. Während des Transports sollten die Akkus vor übermäßigem Stoß und Vibrationen geschützt und von jeglichen leitfähigen Materialien oder anderen Akkus isoliert werden, damit sie nicht mit anderen Batteriepolen in Berührung kommen und einen Kurzschluss verursachen.
Wartung und Entsorgung
  • Halten Sie den Akku sauber und frei von Öl und Fett. Entfernen Sie solche Verschmutzungen mit einem sauberen, trockenen Lappen.
  • Betreiben Sie den Akku nie mit verstopften Lüftungsschlitzen. Reinigen Sie die Lüftungsschlitze vorsichtig mit einer weichen Bürste.
  • Verhindern Sie das Eindringen von Fremdkörpern in das Innere.
  • Vermeiden Sie unnötigen Staub oder Schmutz auf dem Akku. Reinigen Sie den Akku mit einem weichen Pinsel oder einem sauberen, trockenen Lappen.
  • Lassen Sie keine Feuchtigkeit in den Akku eindringen. Wenn Feuchtigkeit in den Akku eingedrungen ist, behandeln Sie ihn wie einen beschädigten Akku und isolieren Sie ihn in einem nicht brennbaren Behälter.
  • Siehe Verhalten bei beschädigten Akkus
  • Durch unsachgemäße Entsorgung können Gesundheitsgefährdungen durch austretende Gase oder Flüssigkeiten entstehen. Entsorgen Sie den Akku in Ihrem Hilti Store oder wenden Sie sich an ihr zuständiges Müllentsorgungsunternehmen. Versenden oder verschicken Sie keine beschädigten Akkus!
  • Werfen Sie Akkus nicht in den Hausmüll.
  • Entsorgen Sie Akkus so, dass sie nicht in die Hände von Kindern gelangen können. Decken Sie die Anschlüsse mit einem nicht leitfähigen Material ab, um Kurzschlüsse zu vermeiden.