Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Sprache

DWP 10

Original Gebrauchsanleitung

Angaben zur Dokumentation

Zu dieser Dokumentation

  • Lesen Sie vor Inbetriebnahme diese Dokumentation durch. Dies ist Voraussetzung für sicheres Arbeiten und störungsfreie Handhabung.
  • Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise in dieser Dokumentation und auf dem Produkt.
  • Bewahren Sie die Bedienungsanleitung immer am Produkt auf und geben Sie es nur mit dieser Anleitung an andere Personen weiter.

Symbole

Symbole in dieser Dokumentation
Image alternative Vor Benutzung Bedienungsanleitung lesen
Image alternative Anwendungshinweise und andere nützliche Informationen
Image alternative Umgang mit wiederverwertbaren Materialien
Symbole auf dem Produkt
Image alternative Bedienungsanleitung lesen
Image alternative Maximaler Betriebsdruck
Image alternative Füllmenge
Image alternative CE Prüfnummer

Produktinformationen

Image alternative Produkte sind für den professionellen Benutzer bestimmt und dürfen nur von autorisiertem, eingewiesenem Personal bedient, gewartet und instand gehalten werden. Dieses Personal muss speziell über die auftretenden Gefahren unterrichtet sein. Vom Produkt und seinen Hilfsmitteln können Gefahren ausgehen, wenn sie von unausgebildetem Personal unsachgemäß behandelt oder nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.
Typenbezeichnung und Seriennummer sind auf dem Typenschild angegeben.
  • Übertragen Sie die Seriennummer in die nachfolgende Tabelle. Die Produktangaben benötigen Sie bei Anfragen an unsere Vertretung oder Servicestelle.
    Produktangaben
    Wasserzuführgerät
    DWP 10
    Generation:
    01
    Seriennummer:

Sicherheit

Sicherheitshinweise

  • Nehmen Sie niemals Manipulationen oder Veränderungen am Produkt vor.
  • Nehmen Sie niemals Manipulationen oder Veränderungen am Sicherheitsventil vor.
  • Kinder und Jugendliche dürfen dieses Produkt nicht benutzen.
  • Füllen Sie niemals Wasserstoffperoxyd oder andere Sauerstoff abgebende Mittel ein.
  • Beim Kontakt mit Werkstoffen des Wasserdruckbehälters sind explosionsartige Drucksteigerungen möglich.
  • Stellen Sie sicher, dass das Wasserzuführgerät nicht über die maximale Betriebstemperatur erwärmt wird.
  • Wird es über die maximale Betriebstemperatur erwärmt, sind explosionsartige Drucksteigerungen möglich.
  • Beobachten Sie beim Pumpen stets das Manometer, um den max. Betriebsdruck nicht zu überschreiten.
  • Entleeren Sie den Behälter täglich nach Gebrauch.
  • Lassen Sie niemals Rückstände im Behälter.
  • Lagern Sie das Produkt trocken und unzugänglich für Kinder und unbefugte Personen.

Beschreibung

Produktübersicht

Image alternative
  1. Behälter
  2. Anzeige Füllmenge
  3. Steckdorn
  4. Manometer
  5. Sicherheitsventil
  6. Pumpe
  7. Schlauch-Stecknippel mit Kugelhahn
  8. Schlauch
  9. Schlauch-Steckkupplung
  10. Auslassöffnung

Bestimmungsgemäße Verwendung

Das hier beschriebene Produkt ist ein Wasserdruckbehälter für das Ausbringen von Kühl- und Spülflüssigkeiten bei Bohrgeräten, Betonsägen oder Trennschleifern. Hierfür wird im Regelfall Wasser verwendet.

Möglicher Fehlgebrauch

Dieses Produkt ist nicht geeignet für:
  • entzündliche Flüssigkeiten
  • Wasserstoffperoxyd und ähnliche Sauerstoff abgebende Mittel
  • ätzende Stoffe (bestimmte Desinfektions- und Imprägniermittel, Säuren, Laugen)
  • ammoniakhaltige Flüssigkeiten
  • Lösungsmittel und lösungsmittelhaltige Flüssigkeiten
  • zähe, klebrige oder Rückstand bildende Flüssigkeiten (Farben, Fette)
  • den Einsatz im Lebensmittelbereich
Dieses Produkt darf unter keinen Umständen verwendet werden:
  • mit fremden Druckquellen
  • zur Lagerung und Aufbewahrung von Flüssigkeiten
  • als Augendusche

Lieferumfang

Behälter mit Pumpe, Schlauch mit Anschlüssen, Gebrauchsanleitung.
Weitere, für Ihr Produkt zugelassene Systemprodukte finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter: www.hilti.group | USA: www.hilti.com

Technische Daten

Der Behälterwerkstoff besteht aus Stahl mit Polyesterbeschichtung.
Leergewicht
5,2 kg
Gesamtinhalt
13 ℓ
Maximale Einfüllmenge
10 ℓ
Technische Restmenge
0,03 ℓ
Maximaler Betriebsdruck
6 bar
Maximale Betriebstemperatur
40 ℃

Arbeitsvorbereitung

Wasserzuführgerät zusammenbauen

Image alternative
  1. Prüfen Sie vor dem Zusammenbau, ob Behälter, Pumpe und Schlauch unbeschädigt sind.
  2. Stecken Sie den Schlauch auf die Auslassöffnung [1].
  3. Pumpen Sie das leere Wasserzuführgerät auf 2 bar auf [2].
    • Der Druck darf innerhalb von 30 min. nicht mehr als 0,5 bar abfallen!
  4. Ziehen Sie den roten Knopf des Sicherheitsventils zur Kontrolle [3].
    • Der Druck muss entweichen.

Wasserzuführgerät auffüllen

Image alternative
  1. Füllen Sie das Wasser in den Behälter [1].
  2. Kontrollieren Sie die Füllhöhe am Schlauch [2].
  3. Führen Sie den durchsichtigen Schlauch mehrmals am Behälter von oben nach unten [3].
    • Der Flüssigkeitsspiegel in Schlauch und Behälter gleichen sich aus. Der im Schlauch sichtbare Flüssigkeitsspiegel entspricht dann der Füllhöhe im Behälter, die Sie an der Skala ablesen können.

Wasserzuführgerät vorbereiten

Image alternative
  1. Schrauben Sie die Pumpe in den Behälter [1].
  2. Drücken Sie den Pumpengriff nach unten und drehen ihn im Uhrzeigersinn [2].
    • Die Pumpengriff ist entriegelt.
  3. Erzeugen Sie ca. 2 bar Druck im Behälter [3].
    • Der maximale Druck sollte 6 bar nicht überschreiten (roter Strich am Manometer). Wird der maximale Druck überschritten, spricht das Sicherheitsventil an und lässt den Überdruck ab.
  4. Drücken Sie den Pumpengriff nach unten und drehen ihn gegen den Uhrzeigersinn.
    • Der Pumpengriff ist verriegelt.

Gebrauch

Image alternative
  1. Verbinden Sie die Steckkupplung des Wasserdruckbehälters mit dem Stecknippel [1].
  2. Betätigen Sie den Kugelhahn.
    • Die Flüssigkeitszufuhr beginnt.
    • Die Flüssigkeitsmenge kann über den Kugelhahn reguliert werden.
  3. Pumpen Sie nach, wenn der Druck unter 1 bar abfällt [2].
  4. Ist der Behälter leer, füllen Sie ihn nach.

Nach Gebrauch

Image alternative
  1. Ziehen Sie den roten Knopf des Sicherheitsventils so lange hoch, bis der Behälter drucklos ist.
  2. Schließen Sie den Kugelhahn und trennen Sie Steckkupplung und Stecknippel [1].
  3. Verriegeln Sie den Pumpengriff.
  4. Schrauben Sie die Pumpe aus dem Behälter.
  5. Leeren Sie das Restwasser aus dem Behälter.
  6. Wischen Sie das Wasserzuführgerät mit einem feuchten Tuch ab.
  7. Wickeln Sie den Schlauch um den Behälter und stecken Sie die Steckkupplung auf den Steckdorn des Wasserzuführgerätes [2].
  8. Bewahren Sie den Wasserzuführgerät zum Austrocknen und Lagern in trockener, vor Sonnenstrahlen geschützter und frostfreier Umgebung auf.

Wartung und Pflege

Pflege- und Instandhaltungsarbeiten

Image alternative
  1. Überprüfen Sie das Gerät regelmäßig.
    • Wir empfehlen alle 2 Jahre eine äußere und alle 5 Jahre eine innere Prüfung, sowie alle 10 Jahre eine Festigkeitsprüfung, durch einen Sachkundigen
  2. Bauen Sie die Pumpe auseinander [1] und fetten Sie den O-Ring [a] und die Manschette [b] ein.
  3. Führen Sie diese Wartungsarbeiten immer nach 50 maligem Gebrauch, mindestens aber einmal jährlich aus!
    Verwenden Sie für einen sicheren Betrieb nur original Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien. Von uns freigegebene Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien und Zubehör für Ihr Produkt finden Sie in Ihrem Hilti Store oder unter: www.hilti.group .

Hilfe bei Störungen

Bei Störungen, die nicht in dieser Tabelle aufgeführt sind oder die Sie nicht selbst beheben können, wenden Sie sich bitte an unseren Hilti Service.

Störungstabelle

Störung
Mögliche Ursache
Lösung
Im Wasserzuführgerät baut sich kein Druck auf
Pumpe nicht festgeschraubt
  • Schrauben Sie die Pumpe fest ein.
O-Ring an der Pumpe defekt
  • Lassen Sie das Gerät vom Hilti Service reparieren.
Manschette defekt
  • Lassen Sie das Gerät vom Hilti Service reparieren.
Flüssigkeit dringt oben aus der Pumpe
Ventilscheibe verschmutzt oder defekt
  • Reinigen Sie die Ventilscheibe oder lassen Sie das Gerät vom Hilti Service reparieren.
Sicherheitsventil bläst zu früh ab
Sicherheitsventil defekt
  • Lassen Sie das Gerät vom Hilti Service reparieren.
Manometer zeigt keinen Behälterdruck an
Manometer defekt
  • Lassen Sie das Gerät vom Hilti Service reparieren.

Entsorgung

Image alternative Werfen Sie dieses Produkt nicht in den Hausmüll!
Hilti Geräte sind zu einem hohen Anteil aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Voraussetzung für eine Wiederverwertung ist eine sachgemäße Stofftrennung. In vielen Ländern nimmt Hilti Ihr Altgerät zur Verwertung zurück. Fragen Sie den Hilti Kundenservice oder Ihren Verkaufsberater.

Herstellerinformationen

Die Produkte HILTI DWP10 der Baureihe 3585 erfüllen die Anforderung der Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU und tragen die CE-Kennzeichnung.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Garantiebedingungen an ihren lokalen Hilti Partner.
Kontakt
Kontakt