Befestigung von Übergangskonstruktionen

Allgemeine Regelungen und Anforderungen

Please enter alternative text here (optional)
  • Fugen bei Brücken werden angeordnet, um Verformungen in Brückenlängsrichtung aufnehmen zu können.
  • Durch die Einwirkung aus Temperatur und Lasten sind Massivbrücken erheblichen Verformungen unterworfen. Dehnfugen helfen diese Bewegungen aufzunehmen und unerwünschte Zwängungen zu reduzieren.

Anforderungen an die Befestigung von Übergangskonstruktionen

Folgende Anforderungen und Bedingungen müssen bei der Wahl des Befestigungsmittels berücksichtigt werden:

  • Zugelassenes System
  • Nutzungsdauer
  • Statische und ermüdungsrelevante Einwirkungen
  • Temperaturbeanspruchung
  • Durchmesser und Verankerungstiefe des Befestigungsmittels
  • Wasserdichte Abdichtung des Bohrloches
  • Verarbeitungs- und Aushärtezeit
  • Schnelle und sichere Montage
  • Bemessungssoftware und Dokumentation notwendig

Bemessung / Normative Regelungen

  • Bemessung für statische und quasi-statische Belastung nach DIN EN 1992-4
  • Bemessung für Ermüdungsbeanspruchung nach DIN EN 1992-4 (Annex D) oder EOTA TR061

DAS OPTIMALE BEFESTIGUNGSMITTEL FÜR Übergangskonstruktionen

  HIT-HY 200-R V3 mit HAS-U, HIT-Z oder Betonstahl

Durchmesser
Durchmesser 8-30mm (HAS-U), 8-20mm (HIT-Z),
8-32mm (Betonstahl) entsprechend ETA
Qualifikation
  • ETA-19/0601 (HAS-U, Betonstahl) und ETA-19/0802 (HIT-Z)
  • Ermüdungsrelevante Einwirkungen nach ETA 19/0802
Stahlqualität
  • nichtrostender Stahl A4 Stahlqualität A4 
  • Betonstahl nach EN 1992-1: 2004 und AC 2010, Anhang C
Bohrverfahren mögliche Bohrverfahren (Hammerbohren, Hohlbohren
mit automatischer Bohrlochreinigung, Diamantbohren mit Aufrauwerkzeug)
Software Bemessungssoftware Profis Engineering inkl. Dokumentation 
Zum Produkt

HIT-HY 200-R V3
> HAS-U 
> HIT-Z

Zugehörige Systemprodukte

Bohren und Aufrauen

TE 60 – A36

SDS Max Akku-Kombihammer mit Aktiver Vibrationsreduktion (AVR) und elektronischer Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control) für schwere Bohr- und Meißelarbeiten in Beton.

Zum Produkt

TE 30 – A36

Akku-Bohrhammer mit 36 V für überlegene Leistung.

Zum Produkt

DD 150-U NEU

Vielseitiges Diamantbohrsystem für hand- oder ständergeführte Kernbohrungen bis 160 mm (6¼").

Zum Produkt

TE-Y RT

Aufrauwerkzeug für diamantkerngebohrte Bohrlöcher in Beton.

Zum Produkt

TE-CX (SDS PLUS) + TE-YX (SDS MAX)

Bohrer

Zum Produkt TE-CX Zum Produkt TE-YX

TE-CD (SDS PLUS)

Hammerbohrer der höchsten Leistungsklasse für nahezu staubfreies Bohren.

Zum Produkt

Reinigen der Bohrungen

VC 40 - UM

Universalsauger mit automatischer Filterreinigung zum Trockensaugen und gelegentlichen Nasssaugen.

Zum Produkt

HIT-DL 14 – 55

Ausblaspumpe

Zum Produkt

HIT-RB 14 - 55

Reinigungsbürste

Zum Produkt

Luftdüse

Zubehör zum Bohrlochausblasen bei Injektionsmörtelanwendungen.

Zum Produkt

Setzen des Dübels

P 8000 D

Pneumatisches Auspressgerät (nur in Kombination mit RE500 V3).

Zum Produkt

HDE 500-A22 + HIT-VL 11 + HIT-SZ 14 – 55

Akku-Auspressgerät (22V) mit Injektionsverlängerung und Stauzapfen.

Zum Produkt HDE 500-A22 Zum Produkt HIT-VL 11 Zum Produkt HIT-SZ 14-55

Bemessungstool Aufbeton

Für die Bemessungssoftware inkl. Dokumentation erhalten Sie auf Anfrage eine individuelle Freischaltung für Ihren PC zur Nutzung des Hilti Design Tool Aufbeton.

Zugang erhalten

Bemessungstool Kappenverankerung

Schalten Sie die Hilti Design Tool Kappe für Ihren PC frei und erhalten Zugang zu der Bemessungssoftware inkl. Dokumentation

Zugang erhalten

Bemessungstool Durchstanz-verstärkung

Für die Bemessungssoftware inkl. Dokumentation erhalten Sie auf Anfrage eine individuelle Freischaltung für Ihren PC zur Nutzung des Hilti Design Tool Durchstanzverstärkung.

Zugang erhalten